Ministranten von Sankt Gallus entspannen auf einer Hütte in Mellau

Lesedauer: 2 Min
Genießen die Zeit im Bregenzerwald: die Ministranten von St. Gallus.
Genießen die Zeit im Bregenzerwald: die Ministranten von St. Gallus. (Foto: Pfarrbüro St. Gallus)
Schwäbische Zeitung

Einige Ministranten der Kirchengemeinde Sankt Gallus sind – wie in jedem Jahr in dne Sommerferien – in die Berge aufgebrochen. Eine Woche lang verbrachten die „Minis“ auf einer Hütte in Mellau. Wie Oberministrantin Hannah Stehle schreibt, stand die Hütte unter dem Motto der Zeichentrickserie „Phineas und Ferb“.

Pastoralassistentin Verena Sayer hatte am zweiten Tag gemeinsam Gottesdienst gefeiert, zum Thema „Gemeinschaft“. Dies passte auch zum bunten Hüttenleben, als Gruppe von 46 Kindern und Jugendlichem im Alter von neun bis 19 Jahren.

Während dieser einen Woche in Mellau im Bregenzerwald wurden die Ministranten vom Küchenteam gut bekocht. So konnten sie sich für das umfangreiche Programm stärken. Bei Regen verbrachten die Ministranten Zeit in der Hütte mit traditionellen Hüttenspielen und Workshops, wie beispielsweise mit T-Shirts bemalen, Bilderrahmen gestalten und Bänderknüpfen. Wenn das Wetter es zuließ, ging es an die frische Luft. Frühsport, Rallyes in der Stadt und die Suche nach „Schnabeltier Perry“, eine Nachtwanderung, Brennball und andere Spiele standen auf dem Programm. Auch ein Freibadbesuch zur Abkühlung war angesagt.

Nach einer Woche zieht Hannah Stehle eine positive Bilanz: „Wir haben in dieser Woche die Bergluft genossen, neue Freundschaften geschlossen und auf jeden Fall viel dazugelernt und ganz viel Spaß gehabt. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen