Lothar Riebsamen MdB und August Schuler MdL sprechen über Mobilität in der Region

Lesedauer: 3 Min
Die CDU Tettnang begrüßt MdB Lothar Riebsamen.
Die CDU Tettnang begrüßt MdB Lothar Riebsamen. (Foto: CDU Tettnang)
Schwäbische Zeitung

Die Vorsitzende der CDU Tettnang, Sylvia Zwisler, konnte vor Kurzem auf dem Hofgut von Josef Vetter rund 30 Gäste begrüßen. Abgeordnete und Mitglieder, den Vorsitzenden des CSU Stadtverbandes Lindau Dieter Graf, aus Tettnang Alfred Thiel, die Ortsvorsteher Joachim Wohnhas und Hubertus von Dewitz sowie von der Jungen Union Daniel Funke, teilt der Ortsverband in einem Schreiben mit.

Die Anwesenden sprachen darüber, dass der kreisweite Beschluss zur Westumfahrung nach heutiger Rechtslage so respektiert werden müsse. „Es ist für alle Beteiligten wichtig, dass bei der geplanten Infoveranstaltung des Regierungspräsidiums im Oktober in Brochenzell, die Bürgerinnen und Bürger auf Augenhöhe mitdiskutieren können. Dazu braucht es jedoch Transparenz, und das heißt Einsicht in die Gutachten. Wenn diese Ergebnisse bezüglich Artenschutz, Verkehrsbelastungen und so weiter nachvollziehbar sind, dann gibt es hinterher weniger Einsprüche“, sagte Zwisler.

Bundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen sagte, aus seiner Sicht sei es wichtig, dass die Probleme der B 30 endlich in der Region gelöst würden, denn durch die gute Konjunktur stünden derzeit die finanziellen Mittel zur Verfügung. „Unabhängig von der Trassenführung müssen die Belange der Landwirtschaft auf jeden Fall berücksichtigt werden“, sagte Riebsamen.

Mit August Schuler MdL wurde über die Mobilität auf Straße und Schiene diskutiert sowie den Bürgerbus, welcher auch in Tettnang gegründet werden soll. Schuler ist Mitglied im Verkehrsausschuss. Zum Thema Bürgerbus versicherte er, dass das Finanzbudget im Haushalt erhöht wurde und Zuschüsse fließen würden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen