Liederkranz Tettnang besucht Überlingen

Lesedauer: 2 Min
 Die Chormitglieder posieren am Lenk-Brunnen an der Überlinger Promenade.
Die Chormitglieder posieren am Lenk-Brunnen an der Überlinger Promenade. (Foto: Liederkrank)
Schwäbische Zeitung

Die Sänger des Liederkranzes Tettnang haben sich vor Kurzem auf ihren Jahresausflug nach Überlingen begeben. Mit dem Zug ging es von Meckenbeuren nach Überlingen, teilt der Liederkranz in einem Bericht mit.

Nach einem kurzen Fußmarsch zum See konnte man dank Fernsicht die noch schneebedeckten Berggipfel vor der Seekulisse genießen. Eine Stadtführung unter Anleitung machte die Tettnanger Ausflügler mit den geschichts- trächtigen Stätten der Bodenseestadt bekannt. Beeindruckend hierbei war vor allem die Besichtigung des alten Rathauses, heißt es im Reisebericht weiter. Die Besichtigung der Franziskanerkirche gab dann auch Gelegenheit, bei guter Akustik die Chorstimmen unter Chorleiter Andreas Kiraly erklingen zu lassen.

Den Nachmittag konnten die Sänger dann in Eigenregie gestalten. Traumhafte Parkanlagen, eine kilometerlange Uferpromenade und die verwinkelten Altstadtgässchen mit ihren geschichtsträchtigen Gebäuden luden zum Flanieren und Erkunden ein. Auch eine Schifffahrt nutzten manche, um die sommerlichen Nachmittagstemperaturen erträglicher zu machen und dabei auch das Panorama zwischen Bodmann, Mainau und der Stadt Überlingen zu genießen. Ganz Sportliche schafften es sogar, die hochgelegene Stelle „Uhlandshöhe“ zu bezwingen – von dort aus wurde der anstrengende Aufstieg mit einer spektakulären Aussicht belohnt, heißt es im Bericht weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen