Krumbacher Musiker trotzen beim Schnurranten dem Wetter

Lesedauer: 1 Min
 Allseits beliebt: Die Krumbacher Musiker beim Schnurranten.
Allseits beliebt: Die Krumbacher Musiker beim Schnurranten. (Foto: MV Krumbach)

Es ist ein lieb gewonnener Brauch: Das jährliche Schnurranten des Musikvereins Krumbach hat es am Samstag gegeben. Trotz des starken Schneefalls besuchten die Musiker Häuser und Höfe in und um Krumbach und spielten an den Haustüren bekannte Stücke wie den „Bozener Bergsteigermarsch“ oder „Mein Heimatland“. Aufgeteilt in drei Gruppen wurde so ein Gebiet von Matzenhaus über Prestenberg bis Schnaidt abgedeckt.

Belohnt wurden die Musiker mit Spenden für die Vereinskasse durch ihre Zuhörer, die die Gruppen oftmals ins Warme einluden und Getränke bereitstellten. Für viele Anwohner bleibt das Schnurranten ein wichtiger Termin im Kalender, für den man auch mal seine Haustüren öffnet und, wie in diesem Jahr, die Einfahrt bahnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen