Kreativ und gesund durchs Jahr: So sieht das neue VHS-Programm aus

Lesedauer: 6 Min
 Bei zahlreichen Kursen des neuen VHS-Programms geht es in diesem Jahr auch auf die Yogamatte.
Bei zahlreichen Kursen des neuen VHS-Programms geht es in diesem Jahr auch auf die Yogamatte. (Foto: Christin Klose/dpa)
kp

Vielleicht hat es der ein oder andere bereits zu Weihnachten verschenkt: Einen Kurs aus dem Programm der Volkshochschule (VHS). Die SZ hat sich informiert, welche Angebote in den Bereichen „Junge VHS“, „Politik, Gesellschaft und Umwelt“, „Kultur und Gestalten“, „Gesundheit“, „Sprachen“, sowie „Beruf und IT“ von den insgesamt 1200 Kursen im Frühjahr und Sommer 2020 in Tettnang angeboten werden.

Sportlich ins Jahr starten lässt es sich mit verschiedenen Gesundheitskursen. Los geht’s im Januar mit „Rückenfit“ oder „Fitnessgymnastik“. Wer lieber kreativ werden möchte, für den sind vielleicht die Kurse „Akt zeichnen und malen“ oder der „Gesangsworkshop“ interessant. Außerdem gibt es Vorbereitungsworkshops wie „Erben und Vererben“ oder „Fit fürs Hochzeitsparkett – Tanzworkshop für Brautpaare und Gäste“.

Eine interessante Erfahrung dürfte auch der „Hypnose und Hypnotherapie“-Kurs am Ende des Monats sein. Neu im diesjährigen Programm ist der Kurs „Triathlet Medical Running“. An acht Abenden werden Triathleten unter anderem anhand von Videoanalysen trainiert, wie Michael Schreck erklärt, der für die Gesundheitskurse zuständig ist. Auch der Vortrag „gut schlafen“ sei neu auf dem Plan, da es sich dabei um ein weit verbreitetes Thema handle.

Im Bereich Sprachen bietet die VHS im Februar die Intensivkurse „Deutsch“, „Englisch für Wiedereinsteiger“, „Italienisch für Anfänger ab 50 plus“ und „Spanisch für Genießer“ an. Sportlich weiter geht es mit „Zumba“, „Hatha-Yoga“ und „Kundalini Yoga“.

Wer herausfinden möchte, wie er sich in der heutigen medialen Welt sicher verhalten kann, für den ist der Überblicksabend eine gute Chance, sich weiterzubilden: In dem Kurs „Wie schütze ich meine Identität in der vernetzten Welt“ lernen die Teilnehmer, wie sie sich am besten gegen Datensammler und Identitätsdiebstahl schützen können. In einem Praxiskurs ab März können weitere Schritte erlernt und vertieft werden.

„Ein besonderes Highlight speziell in Tettnang sind auch die Seminare von Mitarbeitern der Firma Avira, die auch vor Ort stattfinden werden“, sagt der Pädagoge Schreck. Wer im Frühjahr seine Kochkünste verfeinern möchte, auf den warten verschiedene Koch- und Ernährungskurse wie „Einfach und Schnell: Soul Food für Singles“, „Partyküche: Gäste wundervoll verwöhnen“ oder „Gesunde Pause mit Energy Balls, Granola und Co“. Dort bereitet man laut Ankündigung in der Gruppe „(roh)köstliches zum Knabbern, Müsliriegel für unterwegs, selbst gemachtes Körnerknäckebrot und Energy Balls für den kleinen Snack zwischendurch“ zu.

Aber auch „Brasilianisches Portugiesisch“, „Steuern sparen – Geld zurück vom Finanzamt“, „Intuitives Malen – Entdecke deine Kreativität“ oder „Discofox für Einsteiger“ laden zu spannenden und spaßigen Stunden ein. Ein Vortrag über die faszinierende Welt der Quanten zieht Physik-Interessierte an. Auch ein „Zauber-Workshop“ für Teilnehmer von acht bis 99 Jahren steht mit auf dem Programm. Dort können einfache, aber effektvolle Tricks erlernt werden. „Ein neuer Trend ist auch die Herstellung eigener Putz- und Reinigungsmittel geworden, da die Menschen Plastik- und Kunststoffpackungen aufgrund der Umweltbelastung vermeiden wollten“, sagt Schreck.

Von April bis Juli lockt das Programm mit vielerlei Angeboten vom „Excel-Aufbaukurs“, über „Aikido“ bis hin zum Vortrag: „Stress, Ängste – und was Sie dagegen tun können“. Dort zeigt Heilpraktiker Thorsten van Beckhofen, wie man gegen Alltagsstress, Ängste oder Phobien gezielt vorgehen kann. In die Bewegungskunst Aikido führt Heinz Fikar ein. Dabei wird die Lebensenergie durch Bewegung, Meditation, Atem- und Dehnungsübungen gestärkt.

Zu den weiteren Angeboten werden auch der „Word-Basiskurs“, sowie der Tanzworkshop „Standard/Latein mit Vorkenntnissen“ oder das „Meditative Malen“ gehören. Auch Integrationskurse stehen auf dem Programm. Schnell sein lohnt sich, denn viele Kursangebote sind bereits ausgebucht. Eine Übersicht verschafft die Homepage der Volkshochschule oder eine Nachfrage bei der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Sonja Martin, die auch Kursanmeldungen für Tettnang entgegennimmt.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen