Kinder und Jugendliche malen das Glück

Lesedauer: 3 Min
 Der Wettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken ruft Kinder und Jugendliche auf, zum Thema „Glück ist…“ kreativ
Der Wettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken ruft Kinder und Jugendliche auf, zum Thema „Glück ist…“ kreativ zu werden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Das Online-Filmportal ist zu finden unter

www.jugendcreativ-video.de

Weitere Infos gibt es unter

www.volksbank-fntt.de/jugendcreativ

In diesem Jahr feiert der internationale Kreativwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken sein 50. Jubiläum. Schirmherrin ist die Schauspielerin Iris Berben. Mit dem Thema „Glück ist…“ lädt die Volksbank Friedrichshafen-Tettnang alle Schulen aus ihrem Geschäftsgebiet ein, in dieser Jubiläumsrunde mitzumachen, heißt es in einer Ankündigung der Bank.

Jede teilnehmende Klasse erhält für ihre Beiträge einen Zuschuss von 50 Euro für die Klassenkasse. Zudem unterstützt die Volksbank diesen Wettbewerb zum Abschluss mit einer großen Ausstellung und Preisverleihung. Des Weiteren winken großartige Geld- und Sachpreise auf Landes- und Bundesebene, heißt es in dem Schreiben weiter. So wurden bei der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang beim vergangenen Wettbewerb fünf Landespreisträger und eine Bundessiegerin nominiert.

„Jeder Mensch braucht Glücksmomente: große und kleine. Glück ist ein sehr persönliches Thema, an das jeder anknüpfen kann. Es wirft Fragen auf, mit denen man sich künstlerisch sehr vielschichtig auseinandersetzen kann: Was bedeutet Glück für mich? Wie sieht Glück aus, und wie findet man es? Kann man es festhalten? Muss man es teilen?“ Die offene Formulierung „Glück ist…“ regt zu lebendigem und explorativem Umsetzen in Zeichnungen, Malereien, Fotografien oder Kurzfilmen an, blickt die Volksbank voraus. Neben dem Videoformat sind jetzt auch Smartphonefilme in Hoch- oder Querformat zugelassen, die ganz einfach über ein Online-Filmportal hochgeladen werden können. Teilnahmeberechtigt sind Schüler der Klassen eins bis 13 sowie Jugendliche bis 20 Jahren, die nicht mehr zur Schule gehen. Die Einreichungsfrist für die Malarbeiten und Kurzfilme ist am Freitag, 21. Februar 2020.

Das Online-Filmportal ist zu finden unter

www.jugendcreativ-video.de

Weitere Infos gibt es unter

www.volksbank-fntt.de/jugendcreativ

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen