Katja Gloger über „Fremde Freunde“ – Deutsche und Russen

Lesedauer: 2 Min
Russland-Expertin Katja Gloger spricht auf Einladung von „Spectrum“ Kultur in Tettnang.
Russland-Expertin Katja Gloger spricht auf Einladung von „Spectrum“ Kultur in Tettnang. (Foto: Hans-Jürgen Burkard)
Schwäbische Zeitung

Info: www.spectrum-kultur-in-tettnang. de. Karten unter: www.stadtbuecherei-tettnang.de

www.reservix.de

Einen kenntnisreichen Blick auf die deutsch-russischen Beziehungen gestern und heute verspricht Katja Glogers Vortrag am Donnerstag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr in Tettnangs Stadtbücherei. In jedem Kapitel ihres Buches „Fremde Freunde“ werde deutlich, wie die deutsch-russische Geschichte die Gegenwart prägt. Die Autorin wirbt für einen vorurteilslosen Blick auf Russland und erinnert an die besondere Verantwortung, die die Deutschen Russland gegenüber tragen.

Katja Gloger beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Russland. Sie studierte russische Geschichte, Politik und Slawistik in Hamburg und Moskau und ging Anfang der 90er Jahre als Korrespondentin für den „Stern“ nach Moskau. Dort erlebte sie den Zusammenbruch der Sowjetunion. Sie interviewte Michail Gorbatschow, Boris Jelzin und Wladimir Putin. Heute arbeitet sie als Autorin für den „Stern“ mit den Schwerpunkten Russland, Internationale Politik und Sicherheitspolitik.

Info: www.spectrum-kultur-in-tettnang. de. Karten unter: www.stadtbuecherei-tettnang.de

www.reservix.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen