Jugendkunstschule bietet Kindertanz, Jazzdance und Hip-Hop an

Lesedauer: 5 Min
Neu ist in diesem Jahr das Videoclip-Dancing. Hier wird zu aktuellen Musiktiteln getanzt.
Neu ist in diesem Jahr das Videoclip-Dancing. Hier wird zu aktuellen Musiktiteln getanzt. (Foto: jks)
Schwäbische Zeitung

Informationen zu allen Kursen erteilt die Jugendkunstschule Bodenseekreis in Meersburg täglich von 8 bis 12 Uhr unter Telefon 07532 / 60 31. Hier kann auch das kostenlose Jahresprogramm bestellt werden.

Die Tanzkurse der Jugendkunstschule Bodenseekreis – der Kindertanz, Modern-Jazzdance, Hip-Hop und das neue Videoclip-Dancing – starten wieder direkt nach den Sommerferien. Wegen einer Großbaustelle jedoch nicht – wie gewohnt – im Tanzstudio der Jugendkunstschule, sondern im Kinderhaus Tettnang in der Wilhelmstraße 6, wie die Jugendkunstschule mitteilt.

Hier nehmen am Dienstag, 11. September, um 14.15 Uhr und 15.15 Uhr die beiden Gruppen JKS-Kindertanz I und II ihren Unterricht auf. Der Kindertanz ist eine tänzerische Früherziehung, in der spielerisch die Grundlagen für eine spätere Tanzausbildung erlernt werden. Hüpfend, laufend, singend, schreitend, wirbelnd und lachend bewegen sich die Kinder zur Musik. Rhythmisch-musikalische Übungen, Singspiele, Bewegungen nach Versen und Geschichten sowie das Erlernen kleinerer Choreografien gehören ebenso zum Unterricht. So entdecken die Kinder immer neue Bewegungsabläufe. Der Umgang mit dem eigenen Körper und das Gespür für Bewegung und Rhythmus werden geschult, Koordination, Körperhaltung und Raumgefühl verbessert. Spiele und Partnertänze fördern zudem das Sozialverhalten der Kinder, schreibt die Jugendkunstschule. Die Entwicklung der Grob- und Feinmotorik wird gefördert, Talente erschlossen, und es werden die Voraussetzungen für eine spätere Tanzausbildung geschaffen. Dozentin ist Silke Vonbach.

Am Donnerstag, 13. September, 17 Uhr beginnt im Kinderhaus das Tanztraining der JKS-Hip-Hop-Group. Tänzerin Canan Arslan wird hier Jugendlichen ab zwölf Jahren den Tanz näherbringen, der ursprünglich aus den Großstädten Amerikas stammt und in vielen populären Musik-Videoclips gezeigt wird. Hip-Hop liegt in der heutigen Zeit gerade bei der jüngeren Generation voll im Trend. Das Ziel der JKS-Hip-Hop-Group ist es, abwechslungsreiche, kreative und dynamische Choreografien kennenzulernen, die zu diversen Anlässen, wie zum Beispiel bei Stadtfesten, Schulbällen oder Weihnachtsfeiern präsentiert werden können. Im Unterricht werden Drehungen, Bodenparts und springende Elemente trainiert, die die Körpersprache im positiven Sinn stärken. Aufgrund der schnellen Bewegungen wird zudem das Zusammenspiel von Körper und Geist gefördert, weil sich die Jugendlichen gerade bezüglich der Choreografien die Reihenfolge der Schritte einprägen müssen. Vorkenntnisse sind nicht nötig und es kann zu jeder Zeit in den bestehenden Kurs eingestiegen werden.

Im Trend: Tanzen zu Musikvideos

Anschließend, um 18.30 Uhr, nimmt im Kinderhaus Tettnang eine ganz neue Gruppe der Jugendkunstschule das Tanztraining für Jugendliche ab zwölf Jahren auf. Das Videoclip-Dancing ist gerade unter jungen Leuten einer der beliebtesten Tanzstile. Er beinhaltet Elemente aus Hip-Hop, Show-Dance, Lyrical-Dance, Street-Dance, Breakdance oder House-Dance. Beim Videoclip-Dancing wird zu aktuellen Musiktiteln – zumeist aus den Charts – getanzt, doch im Vergleich zu Hip Hop sind die Takte hier etwas schneller. So werden besonders Koordination und Dynamik trainiert und nach und nach individuelle Choreografien entwickelt. Dozentin ist Canan Arslan.

Die Modern-Jazz-Kurse I bis III mit Silke Vonbach starten am Freitag, 14. September im Kinderhaus. Kinder ab sechs Jahren treffen sich um 14 Uhr, ab acht Jahren um 15 Uhr und ab zehn Jahren um 16.30 Uhr. Der Unterricht dieser Tanzgruppen richtet sich an alle Tanzbegeisterten. Der auf afro-amerikanische Rhythmen zurückzuführende Jazz-Dance lebt von der Rhythmik und Dynamik der Bewegung. Körperspannung, Haltung, Atem, Körpergefühl, verschiedene Tanztechniken und kreatives Bewegen sind ebenso Inhalte des Kurses. Im letzten Teil der Unterrichtsstunden werden verschiedene Choreografien einstudiert oder eigene Tanzkompositionen gestaltet. Außerdem werden Partnerarbeit, Improvisation und Übungen für ein gesteigertes Körperbewusstsein Bestandteile des Unterrichts sein. Der Einstieg in den Unterricht ist jederzeit möglich.

Informationen zu allen Kursen erteilt die Jugendkunstschule Bodenseekreis in Meersburg täglich von 8 bis 12 Uhr unter Telefon 07532 / 60 31. Hier kann auch das kostenlose Jahresprogramm bestellt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen