Hospizgruppe Tettnang feiert ihren Neujahrshock

Lesedauer: 1 Min
 Unser Bild zeigt Hubert Jocham (links) und Bianca Mosch sowie Antje Claßen (rechts), die Caterina Meßmer (Zweite von links) ver
Unser Bild zeigt Hubert Jocham (links) und Bianca Mosch sowie Antje Claßen (rechts), die Caterina Meßmer (Zweite von links) verabschiedeten. Alexandra Laur konnte an diesem Abend nicht dabei sein. (Foto: Hospizgruppe)
Schwäbische Zeitung

Der Hospizverein Tettnang hatte die ehrenamtlichen Hospizbergleiterinnen zum Neujahrshock in das Gemeindezentrum der St. Gallus-Gemeinde in Tettnang eingeladen. Dabei dankte der Vorsitzende Hubert Jocham für die gesellschaftlich wichtige humane Arbeit, die die Begleiter 2019 geleistet haben. Mit Caterina Meßmer und Alexandra Laur sind zwei Ehrenamtliche verabschiedet worden, die, obwohl sie noch immer zu den Jüngeren der Gruppe gehören, schon seit einigen Jahren Dienst an den Betten der Sterbenden taten, heißt es im Eigenbericht der Hospizgruppe. Da ihre beruflichen Anforderungen gestiegen seien, müssten sie das Ehrenamt ruhen lassen. Nach der Verabschiedung folgte ein reger Austausch in gemütlicher Runde mit den Ehrenamtlichen, aber auch mit den anwesenden Mitgliedern des Vereinsvorstandes bei einem Vesper.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen