Hopfenpflanzer besuchen Elbe-Saale-Hopfentag

Lesedauer: 1 Min

Die Hopfenpflanzer an der Elbe in Dresden vor dem Staatsministerium.
Die Hopfenpflanzer an der Elbe in Dresden vor dem Staatsministerium. (Foto: HPV)
Schwäbische Zeitung

30 Hopfenpflanzerinnen und Hopfenpflanzer aus dem Anbaugebiet Tettnang und dem Hopfendreigestirn haben sich dieses Jahr vom 26. bis 28. Juli auf den Weg zum Elbe-Saale Hopfentag bei der Gävernitzer Hopfen GmbH nahe Dresden aufgemacht. Das Elbe-Saale Hopfengebiet, mit 1540 Hektar und stabilen Gesamterträgen über 50 000 Zentner, verteilt über die Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt hat jüngst das Anbaugebiet Tettnang bei Fläche und Ertrag überholt, teilt die Hopfenverwertungsgenossenschaft Tettnang mit. Gleichwohl leide das ostdeutsche Anbaugebiet trotz nahezu mit 100-prozentiger Bewässerung aktuell noch dramatischer unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen