Handballerinnen der SGA vor wichtiger Partie

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Landesliga-Handballmannschaft der SG Argental (14:22 Punkte) lädt am Samstag zum vorletzten Heimspiel ein. Zu Gast ist Verfolger SG Bettringen (12:26). Um 19 Uhr werden sich die beiden Mannschaften im Kampf um den Klassenerhalt laut Vereinsbericht alles abverlangen.

Nach einem miserablen Hinspiel haben die Argentälerinnen einiges gut zu machen. Im November zeigte das Team in Bettringen eine ziemlich durchwachsene Leistung und verlor klar mit 24:36. Bettringen steht momentan mit 12:26 Punkten auf Rang zehn der Landesliga, was den direkten Abstieg bedeuten würde.

Argental mit 14:22 Punkten ist nur zwei Plätze besser. Für beide Mannschaften ist der Klassenerhalt möglich, dafür muss allerdings Samstag ein Sieg her.

Um einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen, müssen die Spielerinnen der SGA vor allem Femke Mädger und Maike Seyfried, Spielerinnen der Gäste, in den Griff bekommen. Mädger erzielte im Hinspiel zehn Tore ein und bringt ihre Mitspielerinnen immer wieder in gute Wurfpositionen. Auch wird die Einstellung eine wichtige Rolle spielen, die in den vergangenen beiden Partien gestimmt hat. Die Mannschaft um Coach Uwe Bittenbinder muss in den nächsten Wochen auf die verletzte Spielmacherin Tamara Gaschler verzichten, was eine große Lücke reißt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen