Handball: Platz vier ist das Ziel

Lesedauer: 2 Min

Die Bezirksklasse-Handballer der HSG Langenargen-Tettnang I gehen in ihre letzten Saisonspiele. Am Samstag empfängt das Team von Trainer Clemens Balle in der Tettnanger Carl-Gührer-Halle (Anwurf 20 Uhr) die TSG Leutkirch. Die konnte sich vergangene Woche mit einem deutlichen 31:21-Sieg im Allgäu-Derby am bisherigen Tabellenzweiten Wangen II vorbeischieben und reist entsprechend motiviert nach Tettnang. Schließlich winkt die Aussicht auf den Bezirksliga-Aufstieg.

Für die HSG geht es in den verbleibenden drei Spielen eher darum, die Saison bis zum Schluss auf gutem Niveau zu Ende zu bringen – und möglichst den vierten Tabellenplatz zu halten. Den Aufstieg hatte Clemens Balle vor der Saison ohnehin nicht als Ziel ausgegeben, und dafür kassierte sein Team auch zu viele, insbesondere unnötige Niederlagen. Aktuell steht Langenargen-Tettnang acht Punkte hinter dem Samstags-Gegner Leutkirch.

Mit dem vierten Platz könnte man nach einer bislang soliden Saison jedenfalls zufrieden sein – auch, weil es noch nicht ausgemachte Sache ist, dass die HSG dort landet.

Vor den Herren trifft am Samstag (18 Uhr) die weibliche A-Jugend der JSG Bodensee in der Bezirksklasse auf den SV Bad Buchau. Davor finden die Endrundenspiele um die Meistertitel der weiblichen B-Jugend (Bezirksliga) und der männlichen C-Jugend (Kreisliga) statt, jedoch ohne Beteiligung der JSG Bodensee.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen