Hallenfußball: „Zack Bumm“ siegt bei Loretoturnier

Lesedauer: 1 Min

Um Trainer Peter Pramann (rechts) scharen sich die Turniergewinner von Zack Bumm, stehend von links Felix Würstle, Tim Siegl, D
Um Trainer Peter Pramann (rechts) scharen sich die Turniergewinner von Zack Bumm, stehend von links Felix Würstle, Tim Siegl, Denis Nikic, Max Trautwein, Elias Wiesener, davor von links Daniel und Nico Di Leo sowie Fabian Brugger (auf dem Bild fehlt Si (Foto: ela)
Schwäbische Zeitung

Spannung bis zum Schluss hat am Samstag das Loretoturnier in der Gührer-Halle in Tettnang geboten. Im Neunmeterschießen entschied „Zack Bumm“ das traditionelle wie gutklassige Kräftemessen der Hobbyfußballteams für sich.

Das Nachsehen hatte in diesem Fall „Niemand“, so der Name der Truppe aus Tettnang und Kehlen. Dritter wurde Titelverteidiger „Cincinnati Kid“ vor den Sportfreunden Oettinger. Weitere Platzierungen: 5. Diebels-S-Team, 6. ZF Fire Boys, 7. FC Diebels, 8. Die Fleischpeitschen. 15 der 16 angemeldeten Teams waren angetreten. Bei der Siegerehrung hob Helmut Dreher als Vorsitzender des FC Loreto auch die Leistung der Schiedsrichter Christian Bär, Florian Bentele, Manfred Reith und Jan Wenzel hervor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen