Gespräche bei Spaghetti Bolognese

Lesedauer: 3 Min
 Fröhliche Gesichter beim gemeinsamen Mittgaessen im Gemeindezentrum
Fröhliche Gesichter beim gemeinsamen Mittgaessen im Gemeindezentrum (Foto: Esther Bauer)
Esther Bauer

Der Duft nach Spaghetti Bolognese zieht um kurz vor zwölf durch das Gemeindezentrum St. Gallus. Die voll besetzten Tafeln mit erwartungsvollen Gesichtern lassen keine Zweifel zu: Eine neue Ausgabe von „Miteinander Essen“ der Kirchengemeinde St. Gallus steht an.

Das Konzept sei einfach, erklärt Maria Schuster, die das Projekt organisiert. Zu den Terminen, jeweils in der Fastenzeit im März und im November, könne jeder ins Gemeindezentrum kommen und kostenlos zu Mittag essen. Zwischen 12 und 13 Uhr geben die ehrenamtlichen Helfer dann das Essen aus. Am Ausgang ist eine Spendenbox platziert, in die ein kleiner Unkostenbeitrag gespendet werden kann. Dadurch finanziere sich das Prokjekt selbst, so Maria Schuster.

Seit acht Uhr morgens ist sie mit ihrem Team aus mindestens zehn Ehrenamtlichen in der Küche, um das Mittagessen vorzubereiten. Dabei ging es zunächst ans Kartoffeln schälen für den Kartoffelsalat, dann an das Kochen der Soße und zum Schluss wurden die Nudeln zubereitet. Die langen Tafeln sind liebevoll gedeckt und verschiedene Getränke stehen bereit.

Der Aufwand lohnt sich, denn auch diesen Dienstag in der Fastenzeit sind wieder um die 120 Personen gekommen, um das Angebot wahrzunehmen. Dabei gehe es jedoch um so viel mehr, als nur zu essen, sagt eine Teilnehmerin. Besonders wichtig ist auch die Möglichkeit, sich auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2013 ist die Anzahl der Personen, die zum Essen und Reden kommen, stetig gewachsen und viele Teilnehmer sind regelmäßig mit dabei.

Das Projekt soll noch einen weiteren Aspekt aufgreifen: Gegessen wurde schon zur Urzeiten stets in Gemeinschaft. Durch die heutige Schnellebigkeit und den Termindruck rückt diese Komponente des Essens oft in den Hintergrund. Gerade deshalb gilt die Fastenzeit, in der man sich auf ursprüngliche Werte zurückbesinnt, als der richtige Rahmen, um ein solches Format durchzuführen: Denn wie schön es ist, beim Essen ins Gespräch zu kommen, erleben die Teilnehmer des Projekts „Miteinander Essen“ jedes Mal aufs Neue.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen