Gelebte deutsch-französische Freundschaft

Lesedauer: 2 Min
Das Boulespiel verbindet französische und deutsche Freunde.
Das Boulespiel verbindet französische und deutsche Freunde. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Seit nunmehr 27 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Tettnang und Saint-Aignan. Die gegenseitigen Besuche der Delegationen sowie die vielen privaten Verbindungen zwischen den Bürgern der beiden Städte sind sichtbares Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft, die nicht zuletzt in der vergangenen Woche bei den Trauerfeierlichkeiten zum Tod von Altbundeskanzler Helmut Kohl als Grundpfeiler der Europäischen Union herausgehoben wurde.

Am kommenden Wochenende weilt nun wieder eine Delegation aus Saint-Aignan in der Montfortstadt. Um den Tettnanger Bürgern Begegnungen mit den französischen Gästen zu ermöglichen, bietet der Partnerschafts-Ausschuss am Samstag, ab 9 Uhr, auf dem Städlesmarkt an einem Stand erlesene Weine aus der Touraine und Tettnanger Bier an.

Am Nachmittag, ab 15 Uhr, treffen sich Franzosen und Deutsche im Schlossgarten zu einem gemeinsamen Boule-Spiel. Am Sonntag werden die französischen Gäste mit ihren Gastgebern die Insel Mainau besuchen, bevor sie am Montag wieder nach Saint-Aignan zurückfahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen