Die Beratungsstellen bleiben telefonischn erreichbar.
Die Beratungsstellen bleiben telefonischn erreichbar. (Foto: Marc Müller)
Schwäbische Zeitung

Die Psychologischen Beratungsstellen der Caritas im Bodenseekreis haben seit Ende März das Familien-Stress-Telefon angeboten, das nun zum Ende der Pfingstferien, also am 12. Juni, wieder eingestellt worden ist. Dieses Angebot sollte besonders in der ersten Phase der Corona-Pandemie Familien helfen, mit dem Stress dieser besonderen Zeit zurechtzukommen und Unterstützung zu finden.

Nachdem nun Kitas, Schulen und andere Einrichtungen schrittweise wieder geöffnet sind, sei es an der Zeit, auch das Angebot der Beratungsstellen wieder an diese Situation anzupassen, schreibt die Caritas Bodensee-Oberschwaben in einer Pressemitteilung. Die Beratungsstellen beraten weiterhin telefonisch und auch vermehrt wieder persönlich, unter Einhaltung aller notwendigen Hygienevorschriften. Eine kurzfristige Terminvereinbarung ist per Telefon möglich. Weiterhin werde auch „eine unkomplizierte und schnelle telefonische, bei Wunsch auch anonyme, Beratung angeboten, heißt es in der Mitteilung weiter. Jetzt allerdings zu den üblichen Geschäftszeiten, die auf den Homepages der Beratungsstellen zu finden sind. Damit erhalten die Familien im Bodenseekreis weiterhin kompetent und zeitnah Unterstützung durch die Beratungsstellen, entweder direkt telefonisch oder per schnellem Termin mit ausreichend Zeit, ebenfalls telefonisch oder auch vor Ort. Die Beratung erfolgt kostenfrei und gemäß der gesetzlichen Schweigepflicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade