MCB-Geschäftsführer Jochen Wolf begrüßt Susan Würzner.
MCB-Geschäftsführer Jochen Wolf begrüßt Susan Würzner. (Foto: MCB)
Schwäbische Zeitung

Der Medizin Campus Bodensee hat eine neue Personalleiterin: Susan Würzner leitet seit Anfang April die Abteilung Personal & Organisation. „Der aktuelle Fachkräftemangel ist die größte Herausforderung, vor allem im Gesundheitswesen“, sagte Würzner bei ihrer offiziellen Begrüßung im kommunalen Klinikverbund mit den drei Krankenhausstandorten in Friedrichshafen, Weingarten und Tettnang.

Den nicht weniger als rund 2100 Mitarbeitern in den drei MCB-Krankenhäusern und drei MVZs versprach sie bei ihrer offiziellen Begrüßung eine „langfristig agile und zielorientierte Personalarbeit“, heißt es in einer Pressemitteilung des MCB. Mit allen Kollegen des Bereichs Personal & Organisation, aber auch mit allen Führungskräften des Klinikverbundes können man nur gemeinschaftlich und im interprofessionellen Austausch die Herausforderungen in der sich stetig verändernden Krankenhauslandschaft meistern.

Darauf ist Susan Würzner gut vorbereitet, da sie bis zu ihrem Wechsel an den Bodensee vielschichtige Erfahrungen aus den unterschiedlichsten kommunalen Einrichtungen mitbringt. Zuletzt war sie bei einem anderen Krankenhausverbund mit mehreren Klinikstandorten tätig war. Dabei hat der MCB nicht nur neuen Kollegen im Blick, die gesucht und gefunden werden sollen, sondern selbstverständlich auch alle Mitarbeiter, die bereits jetzt und zum Teil seit vielen Jahren im MCB arbeiten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegen der dreifachen Mutter, die täglich einen sehr langen Arbeitsweg zu bewältigen hat, am Herzen. In innovativen lebensphasenorientierten Arbeitszeitmodellen für Wiedereinsteiger und Rückkehrer in soziale Berufe im MCB sieht sie eine große Chance für ältere Bewerber, Menschen mit Migrationshintergrund, Quer- oder Wiedereinsteiger nach der Familienphase.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen