Förderkreis pflanzt Baum am Meistersteig

Lesedauer: 3 Min
Der am Feldkreuz neu gepflanzte Baum wird von Regina Locher und der Fachkraft des Gartencenters Fleischer aus Grünkraut angegoss
Der am Feldkreuz neu gepflanzte Baum wird von Regina Locher und der Fachkraft des Gartencenters Fleischer aus Grünkraut angegossen. (Foto: Konrad Neumann)
Schwäbische Zeitung

Am Feldkreuz am Meistersteg steht seit wenigen Tagen eine junge Eberersche. Diesen hat Regina Locher gestiftete, die sich neben anderen Anwohnern des Meistersteigs seit Jahren für den Erhalt des historischen Einods einsetzt. Das teilt der Förderkreis Heimatkunde in einer Pressemitteilung mit.

Das Feldkreuz am Meistersteig erhielt im Herbst des vergangenen Jahres einen neuen Standort am Weg nach Bernau östlich der Hallertauer Straße. Der Förderkreis Heimatkunde ließ das Kreuz sanieren – auch weil Anwohner auf die Situation aufmerksam gemacht hatten – und legte zusammen mit dem Tiefbauamt einen neuen Standort fest. Seit diesem Sommer bietet eine stabile Bank neben dem Kreuz am stark frequentierten Wanderweg zum Hopfengut willkommene Gelegenheit zu einer kurzen Rast.

Was bisher fehlte, war ein schattenspendender Baum. Mit der gestifteten Eberesche, den Mitarbeiter vom Gartencenter Fleischer aus Grünkraut pflanzten, ist dieser Platz nun weiter aufgewertet worden. Der Baum hat zwar im Moment noch keine Blätter, das wird sich aber im Frühjahr ändern. Die auch als Vogelbeerbaum bekannte Baumart wächst in den ersten Jahren relativ schnell und kann ohne konkurrierende Pflanzenarten in direkter Nachbarschaft bis zu 25 Meter hoch werden.

Nach dem Bildstock in Bechlingen ist das Feldkreuz am Meistersteig das zweite Kleindenkmal innerhalb von sechs Jahren, das der Förderkreis Heimatkunde restaurieren und wieder aufstellen ließ, heißt es in der Mitteilung. „Ich freue mich über die positiven Rückmeldungen, die wir zu diesen Aktionen erhalten haben“, sagt Vorstandsmitglied Peter Moosbrugger, der beide Projekte maßgeblich koordiniert habe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen