Elektronikschule Tettnang kennenlernen

 Die iLernfabrik 4.0: Hier zeigt Schulleiter Jochen Würstle (rechts) im Jahr 2019 das Vorzeigeprojekt.
Die iLernfabrik 4.0: Hier zeigt Schulleiter Jochen Würstle (rechts) im Jahr 2019 das Vorzeigeprojekt. (Foto: Archiv/Carolin Hitzigrath)
Schwäbische.de

Die Elektronikschule Tettnang lädt für Samstag, 2. Juli, von 10 bis 14 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Dabei können Interessierte die Schule und deren verschiedene Lernbereiche kennenlernen.

Rund 100 Absolventeninnen und Absolventen der Technikerschule präsentieren an dem Tag ihre innovativen Technikerarbeiten. Zudem zeigen etwa 50 Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs ihre spannenden Abschlussprojekte, berichtet die Elektronikschule in einer Pressemitteilung. Alle technischen Lernbereiche, angefangen von der Automatisierungstechnik über die Energietechnik, die Informationstechnik und die Kommunikationstechnik werden zum Anfassen präsentiert. Die Besucher erhalten konkrete Einblicke in alle Schularten der Aus- und Weiterbildung mit vielen innovativen Chancen für den Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt. Auch Einblicke in innovative Technikbereiche wie die iLernfabrik, Robotik und 3D-Druck sind möglich.Denn als eine der ersten Modellschulen hat die Elektronikschule Tettnang eine iLernfabrik 4.0 entwickelt. Sie ist Demonstrations- und Schulungsanlage für die innovativen Lerninhalte im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung und dem Thema Industrie 4.0.

Auch zahlreiche Ausbildungsbetriebe stellen am Tag der offenen Tür ihr Unternehmen und ihre Aus- und Weiterbildungsangebote vor. Das Rahmenprogramm bietet zudem noch Highlights wie die Faszination Lasertechnik, Virtual Reality, Fairtrade School und das Schülerforschungszentrum.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie