Dornbirns B-Juniorinnen haben beim ifm-Cup die Nase vorn

Lesedauer: 6 Min
Schwäbische Zeitung

Eine tolle Jugendturnierwoche haben Tettnangs Fußballer in der Carl-Gührer-Halle erlebt, wie sie im Pressebericht vermelden. Freude bereitete dem TSV auch das Abschneiden seiner Teams.

Was schon zum Wochenstart für das E2-Turnier galt: Hier qualifizierten sich aus der Vorrunde FV Ravensburg und VfB Friedrichshafen in Gruppe A und TSV Tettnang und SG Argental in Gruppe B fürs Halbfinale. Als Sieger zogen Tettnang und Ravensburg ins Endspiel ein, das der FV Ravensburg mit 7:0 klar für sich entschied. Das Spiel um Platz drei gewann die SG Argental mit 4:3 gegen den VfB Friedrichshafen. Interessante Partien gab es auch bei den C-Junioren: Das erste Halbfinale entschied der TSV Tettnang I mit 3:1 gegen die U14 des TSV Tettnang. Danach unterlag der VfB Friedrichshafen U14 dem SC Pfullendorf U14 mit 1:3. Im Endspiel machte es der TSV, nach einer 2:0-Führung gegen die Südbadener, noch spannend: Pfullendorf glich aus, ehe Tettnang kurz vor Spielende das 3:2 erzielte und damit als Turniersieger feststand.

Faire Spiele

Beim Tettnanger E1-Turnier gingen die Akteure sehr fair miteinander um. Aus Gruppe A zogen die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz und der TSV Tettnang I in die Halbfinale ein. In Gruppe B gelang dies dem FV Ravensburg und TSV Eschach. Im Endspiel trafen mit der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz und dem FV Ravensburg die dominierenden Teams aufeinander, das der FVR verdient mit 7:1 gewann. Dritter wurde der TSV Tettnang, der im kleinen Finale den TSV Eschach mit 2:1 bezwang.

Acht Mannschaften traten bei der B-Jugend an. Im ersten Halbfinale unterlag der TSV Tettnang dem TSV Neu-Ulm 1:3, im zweiten hatteViktoria Buxheim mit 4:2 gegen den VfB Friedrichshafen die Nase vorn. Im Spiel um Platz drei verlor Tettnang gegen den klassenhöheren VfB denkbar knapp mit 4:3. Im Finale gelang Neu-Ulm kurz vor Schluss der glückliche Siegtreffer zum 1:0.

Überschattet wurde das Turnier von der schweren Verletzung eines Spielers der SGM Ratzenried/Eglofs, dem die besten Genesungswünsche gelten.

Ein hochklassiges Teilnehmerfeld sahen die Zuschauer bei den D-Junioren. Aus den Halbfinals gingen der FC Wangen (6:1 gegen Oberzell) und der TSV Tettnang (3:2 gegen den TSV Eschach) als Sieger hervor. Im Endspiel setzte sich der sehr starke FC Wangen mit 3:0 gegen den Gastgeber durch, der Platz zwei zu werten weiß.

Sieben Mannschaften kämpften bei der A-Jugend im Modus jeder gegen jeden um den Sieg. Hier belegte Tettnangs Vertretung nach Siegen gegen SGM Schlachters, SpVgg F.A.L. und den FC09 Überlingen sowie einem 2:2 gegen den späteren Turniersieger VfB Friedrichshafen und einem 1:1 gegen den SV Oberzell den sehr guten zweiten Platz – ein starker Start in das Jahr 2019.

Am Samstag machten die Juniorinnen den Abschluss. Bei den C-Juniorinnen wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Unter den sechs Teams stach die Landesauswahl Vorarlberg hervor, die alle sechs Partien gewann. Die beiden Tettnanger Teams von Corinna Wachter und Robert Kipper trennten sich im direkten Duell leistungsgerecht remis. Team II wurde mit 13 Punkten Zweiter vor Tettnang I, gefolgt vom SV Bergatreute, FV Bad Waldsee, SV Kressbronn und der SGM Baltringen/Schemmerberg.

Am Nachmittag stand der ifm-Cup der B-Juniorinnen auf dem Programm. Als Favoriten galten hier der TSV Crailsheim (Bundesliga Süd), die Ladies des FC Dornbirn 1913 und der gastgebende TSV. Der Turniermodus musste kurzfristig geändert werden, da die Zweite aus Wendlingen und vom SSV Ulm aufgrund des Schneefalls nicht anreisen konnten. Der TSV stellte kurzfristig mit einer Mischung aus den C- und B-Juniorinnen ein drittes Team, sodass auch hier der Modus jeder gegen jeden möglich war.

In einem sehr guten Turnier auf hohem spielerischen Niveau setzte sich Dornbirn mit fünf Siegen und einem Unentschieden gegen Crailsheim durch. Das Team vom TSV I wurde Zweiter vor dem Bundesligisten. Die TSV-Teams III und II landeten vor SGM Wendlingen/Ötlingen und dem SV Kressbronn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen