DLRG ehrt langjährige Lebensretter

Lesedauer: 4 Min
 Geehrte Mitglieder in der Tettnanger DLRG (von links): Marie Schramm zehn Jahre, Stefan Hermann zehn Jahre, Thomas Bott (40 Jah
Geehrte Mitglieder in der Tettnanger DLRG (von links): Marie Schramm zehn Jahre, Stefan Hermann zehn Jahre, Thomas Bott (40 Jahre) und Manfred Brugger (40 Jahre). (Foto: DLRG TT)
Schwäbische Zeitung

„In den letzten drei Jahren mussten wir vor jeder Hauptversammlung um unsere Beschlussfähigkeit und den Fortbestand der Ortsgruppe bangen. Dieses Jahr ist das nicht so“: Mit diesen Worten hat die Vorsitzende Marie Schramm die Hauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Tettnang eröffnet. 24 Mitglieder blickten auf die vergangene Saison zurück. Viel habe man sich für 2018 vorgenommen und viel habe man erreichen können.

Die Ortsgruppe freue sich über einen eigenen Lehrscheininhaber, drei angehende Sanitätshelfer, einen angehenden Erste-Hilfe Ausbilder und viele neue Rettungsschwimmer, wie es vonseiten der Lebensretter in einer Pressemitteilung heißt.

Der Leiter der Ausbildung, Raphael Danner, hob den Erfolg des vergangenen Jahres hervor und blickte auf den selbst durchgeführten Rettungsschwimmkurs und Kinderschwimmkurs zurück. Er rief dazu auf, auch 2019 wieder beim Kinderschwimmkurs mitzuhelfen. Dies könne im Übrigen jeder tun, eine Mitgliedschaft sei nicht zwingend erforderlich.

Auch der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Johannes Schweer, zeigte sich zufrieden: Die Ortsgruppe würde auf vielen verschiedenen Wegen von ihrer Arbeit berichten. 26 Berichte der Ortsgruppe seien im Internet veröffentlicht worden. Die Jugendleitung berichtete von Ausflügen und Treffen 2018 und kündigte die bereits geplanten Ausflüge für 2019 an. Zu guter letzt stellte der Leiter Wirtschaft und Finanzen den Jahresabschluss 2018 vor. Die DLRG Tettnang könne auf ein umsatzreiches Jahr zurückblicken. Rund 2000 Euro seien in die Ausbildung der Mitglieder geflossen. Die überdurchschnittlich hohen Ausgaben hätten nur durch die Teilnahme an verschiedenen Festen und die Spenden der Tettnanger gedeckt werden können. Auch der Haushaltsplan für 2019 wurde der Versammlung vorgestellt und von dieser bestätigt. Kassenprüfer Lukas Duensing hatte nichts zu beanstanden. Somit stand auch der Entlastung von Kassenprüfer und Vorstand nichts im Weg.

2018 wurde Michael Länge kommissarisch als stellvertretender Vorsitzender eingesetzt. Dieser wurde nun mit einer Wahl in seinem Amt bestätigt und führt nun mit Marie Schramm die Ortsgruppe Tettnang. Der Vertreter des Bezirks, Wolfgang Nickel, richtete Grüße aus und betonte, dass sich die Ortsgruppe Tettnang gegen den Trend der DLRG im Bodenseekreis entwickle. Er begrüße den „jungen und frischen Wind im Vorstand“, heißt es im Eigenbericht.

Als letzter Punkt auf der Tagesordnung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an, so konnten Marie Schramm und Stefan Hermann für zehn Jahre Mitgliedschaft, Thomas Bott und Manfred Brugger für 40 Jahre in der DLRG ausgezeichnet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen