Disziplin, Ausdauer und Besonnenheit: Magda Joos geht in den Ruhestand

Lesedauer: 2 Min
Beate Schmitt-Grabherr, Geschäftsführerin der Kirchlichen Sozialstation und Diakon Michael Hagelstein verabschieden Magda Joos (
Beate Schmitt-Grabherr, Geschäftsführerin der Kirchlichen Sozialstation und Diakon Michael Hagelstein verabschieden Magda Joos (Zweite von links) und begrüßen ihre Nachfolgerin, Corinna Salomon. (Foto: juwi)
Schwäbische Zeitung

25 Jahre lang ist Magda Joos bei der Kirchlichen Sozialstation Tettnang tätig gewesen. Jetzt wurde die Einsatzleiterin der Familienpflege und der Nachbarschaftshilfe in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin ist die 52-jährige Sozialarbeiterin Corinna Salomon.

Dass die beiden wichtigen Dienste anerkannt und „gut aufgestellt“ seien, dazu habe Magda Joos wesentlich beigetragen, sagte Diakon Michael Hagelstein bei der Verabschiedung mit Kolleginnen, Vertretern der Kirchengemeinde St. Gallus und Sozialarbeiterinnen des Jugendamtes. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Kirchlichen Sozialstation Tettnang dankte ihr für ihren langjährigen Einsatz. Als „Teamplayerin“ habe sie sich immer gut in Netzwerke eingebracht.

1992 bei der Kirchlichen Sozialstation Tettnang begonnen

Magda Joos habe Disziplin, Ausdauer, Verlässlichkeit und eine „tiefe Loyalität“ in ihre Arbeit eingebracht, sagte Beate Schmitt-Grabherr, Geschäftsführerin der Kirchlichen Sozialstation Tettnang. In ihrem Wirken und ihrem engagierten Einsatz für Familien in Notsituationen habe sie „feinfühlig, ruhig und besonnen“ gehandelt und immer nach guten und passenden Lösungen gesucht, bescheinigte ihr Liz Deutz, die Geschäftsführerin des Fachverbandes Zukunft Familie aus Stuttgart.

Magda Joos hat 1992 als Nachbarschaftshelferin bei der Kirchlichen Sozialstation Tettnang begonnen. 1999 wurde die gelernte Arzthelferin Einsatzleiterin der Nachbarschaftshilfe, 2003 übernahm sie zusätzlich die Einsatzleitung der Familienpflege. In beiden Diensten kümmern sich Hauptamtliche und Ehrenamtliche in Tettnang, Neukirch und Meckenbeuren um Familien in Notsituationen und um pflegebedürftige Senioren sowie um Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Corinna Salomon hat als Nachfolgerin bereits im September mit ihrer Einarbeitung begonnen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen