Der TSV Tettnang spielt weiter oben mit

Lesedauer: 3 Min
Mona Blank brachte die Tettnangerinnen in Führung.
Mona Blank brachte die Tettnangerinnen in Führung. (Foto: Archiv: Repitz)
Johannes Kienzler

Dank einer „geniale Mannschaftleistung mit viel Kampfgeist“, so Trainer Andreas Konrad, haben die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Tettnang mit 2:0 beim FV Löchgau gewonnen und damit ihren Platz im oberen Tabellendrittel gefestigt. Der souveräne Erfolg der Tettnangerinnen war bereits der fünfte Saisonsieg im achten Spiel. Damit liegt der TSV auf einem guten vierten Platz und hat bereits einen Vorsprung von fünf Punkten auf den Tabellenfünften SpVgg Stuttgart-Ost.

„Wir wollten gegen Löchgau defensiv kompakt stehen und nach Ball-eroberung zielstrebig nach vorne spielen. Das haben wir sehr gut umgesetzt“, sagte Trainer-Kollege Alexander Haag. „Durch unsere kompakte Defensive haben wir wenig Chancen zugelassen und konnten in der ersten Halbzeit diesen einen Angriff zu Ende spielen, durch den wir verdient in Führung gegangen sind.“ Gemeint war eine schöne Kombination zwischen Simone Birkle und Kapitänin Mona Blank, die den Ball in der 35. Minute zum 0:1 einschob.

Richtig gefährlich wurde es für die Tettnangerinnen nur zu Beginn der zweiten Halbzeit, als die Gastgeberinnen einige Angriffe initiierten, sich aber nicht selbst belohnten. Stattdessen brachte der TSV das Spiel wieder unter Kontrolle und machte in der 85. Minute den Deckel drauf: Im Nachsetzen eroberte Alicia Reiner den Ball und schob frei vor Löchgaus Keeperin zum 0:2-Endstand ein.

Ob Konrad und Haag, die noch vor einigen Wochen einen gesicherten Platz im Mittelfeld als Saisonziel ausgerufen hatten, ihrer Mannschaft mittlerweile zutrauen, den Viererkampf mit dem Karlsruher SC, dem VfL Sindelfingen und dem SV Hegnach mitzuführen? Sie scheinen es durchaus für möglich zu halten: „Wir haben mit dem heutigen Spiel den vierten Platz gesichert“, so Konrad. „Nun haben wir noch zwei Heimspiele und ein Auswärtsspiel vor uns. Aktuell sind wir mit vier Siegen aus vier Spielen die beste Auswärtsmannschaft der Liga und wollen nun zeigen, dass wir zu Hause genauso punkten können. Nach Ende der Vorrunde sehen wir dann mal, wo wir stehen.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen