Bewährtes Team bleibt an der Spitze

Lesedauer: 4 Min
 Die Abteilungsleitung (von links): Holger Hübner, Cornelia Müller, Reinhold Rehm, Karl Knöpfler, Philipp Junginger und Siegfrie
Die Abteilungsleitung (von links): Holger Hübner, Cornelia Müller, Reinhold Rehm, Karl Knöpfler, Philipp Junginger und Siegfried Merath. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Der Tischtennisclub Tettnang, im TSV 1848 Tettnang, hat seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Im zweijährigen Rhythmus findet sie mit Neuwahlen statt. So traf man sich in großer Runde im TSV Vereinsheim, ist dem Vereinsbericht zu entnehmen.

Abteilungsleiter Siegfried Merath begrüßte die Mitglieder, ebenso Harald Franzen, den Geschäftsführer des TSV Tettnang und mit Eduart Miller den Finanzexperten des TSV. Anschließend gab Merath einen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre, wo beispielsweise Ausflüge und Hüttenaufenthalte und weitere verschiedene Aktivitäten stattfanden. Die Mitgliederentwicklung stagniert, wobei leider die Anzahl der Passiven zunimmt und dadurch auch weniger Aktive am Spielbetrieb teilnehmen, so Merath.

Im Jugendbereich sieht es dafür umso besser aus. Holger Hübner, verantwortlich für den Spielbetrieb, zog anschließend mit einer unterhaltsamen Präsentation Bilanz bei den Aktiven. Jugendleiter Karl Knöpfler gab einen Einblick in die Jugendarbeit und zeigte sich mit den gebotenen Leistungen der Jugendlichen zufrieden. Zur Zeit nehmen vier Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, wobei die erste Jungenmannschaft in der Kreisliga A den Meistertitel holte. Ebenso nehmen eine zweite Jungenmannschaft, ein Mädchenteam und eine Schnuppermannschaft am Spielbetrieb teil. Ebenso wurden verschiedene Turniere besucht, wobei sich unter anderem neun Jugendliche für die Bezirksjahrgangssichtung qualifizierten.

Kassierer Reinhold Rehm konnte einen positiven Kassenstand aufzeigen. In naher Zukunft sind jedoch einige Ausgaben zu tätigen, wobei die Umstellung auf Plastikbälle ein großer Posten ausmacht, ebenso benötigt man neue Turnierplatten und Netze, so Rehm. Kassenprüfer Harald Müller bescheinigte ihm eine saubere und ordnungsgemäße Kassenführung. TSV Geschäftsführer Harald Franzen übernahm dann die Entlastung des Vorstandes. Zuvor zeigte er noch die aktuelle Situation des Gesamtvereins auf und beschrieb das Sportgeschehen in Tettnang. Auch ein Ausblick in die Zukunft war ein interessanter Punkt. Die Entlastung und die Wiederwahl des Vorstandes ging dann schnell vonstatten, es geschah einstimmig und per Handzeichen. Wiedergewählt wurden Abteilungsleiter Siegfried Merath, stellvertretender Abteilungs- und Jugendleiter Karl Knöpfler, weiterhin für die Verwaltungsaufgaben zuständig ist Cornelia Müller, Reinhold Rehm bleibt Kassierer, Holger Hübner organisiert den Spielbetrieb und Philipp Junginger ist immer noch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Merath übernahm wieder den Vorsitz und kam zum nächsten Tagesordnungspunkt, dem Beschluss einer moderaten Beitragserhöhung. Nach kurzer Diskussion wurde auch dieser Punkt einstimmig beschlossen. Anschließend wurden noch verschiedene Punkte angesprochen und ausdiskutiert. Zum Schluss dankte Merath noch Harald Franzen und Edy Miller für die Teilnahme und Mitwirkung an der Versammlung und man ging dann zum gemütlichen Teil über.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen