Auf der Suche nach neuen Stimmen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Tettnang (sz) - Siglinde Roman hat eine besondere Aufgabe: Als Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Tettnang darf sie dessen Mitglieder ehren. In einer kleinen Laudatio hat sie die einzelnen zu Ehrenden in der vergangenen Sitzung angesprochen und sich für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD bedankt. Sich selbst ehrte sie für zehn Jahre Mitgliedschaft, Axel Eggert und Berthold Wierer für 25 Jahre, wobei Eggert zusätzlich für seine Tätigkeit als Schatzmeister seit 2005 einen Dank erhielt. Eine besondere Ehrung wurde an Johann Jakob für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgesprochen, heißt es in einem Schreiben des Ortsvereins.

Im Anschluss an die Ehrung wurde über die Arbeit im Gemeinderat diskutiert und Hermann König beantwortete die Fragen der Anwesenden, soweit es ihm aus seinem Gemeinderatsmandat heraus gestattet ist. Die SPD spreche sich klar gegen den geplanten Kiesabbau im Tettnanger Wald aus, sagte König. Eine Neuerschließung lehne sie ebenfalls ab. Was bereits bestehende Kieswerke betreffe, signalisierte die Partei, dass über eine Erweiterung durchaus nachgedacht oder diskutiert werden könne.

Ein immer wieder aufkeimendes Thema ist die Renovierung beziehungsweise Verschönerung der Montfortstraße. Die Stadt arbeite derzeit an einer konkreten Planung für dieses Projekt, hieß es.

Ein Herzensanliegen sei für König, dass auch in Tettnang bezahlbarer Wohnraum geschaffen und die Möglichkeiten eines verkürzten Planungsverfahrens von der Stadt Tettnang in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat genutzt werde. König berichtete auch von den geplanten Kindergärten.

Den nächsten großen Block stellte die Vorbereitung auf die Kommunalwahlen im Jahr 2019 dar. Aufgrund der demografischen Entwicklung und auch für die Zukunftsgestaltung in Tettnang sei es notwendig, neue Kandidaten zu finden, welche sich mit der SPD identifizieren und sich eine interessante Arbeit für die Stadt vorstellen können. Hierzu lädt der Ortsverein Interessenten ein, sich auf der Webseite zu informieren und sich an die Ortsvereinsvorsitzende Siglinde Roman oder einen anderen Ansprechpartner zu wenden.

Auch personelle Veränderungen im SPD-Kreisvorstand wurden angekündigt: Rainer Roever vom SPD-Ortsverein Überlingen, der für den Kreisvorsitz  2019 kandidieren wird, stellte sich vor. Besonders freute sich Roman über Neumitglied Maik Dreher und übergab ihm das Parteibuch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen