Auch im Tettnanger Waldkindergarten geht’s närrisch zu

Lesedauer: 2 Min
Die Kinder des Waldkindergartens freuen sich über närrischen Besuch. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Einen närrischen Vormittag im Wald haben die Kinder des Waldkindergartens Tettnang mit verschiedenen Narrenzünften aus der Umgebung erlebt. Gemeinsames Singen gehörte ebenso dazu wie ein leckeres Waldbuffet.

Mit „Montfort Jehu“ und voller Begeisterung begrüßten die Waldkinder Hopfennarr, Gätterlet, Feuerhexe, Waldteufel, Wasenmoosgeister, Sumpfbiberhexen, Laimnauer Narren und noch einige mehr. Eindrücklich auch zu sehen, wie die jüngeren Kinder ihre anfängliche Angst verloren, weil alle Narren bei der Ankunft ihre Masken unter dem Arm trugen und auch der „weniger gefährliche“ Narrensamen den Weg in den Wald gefunden hatte. So konnten die Kinder die unterschiedlichen Masken und das Häs mit allen Sinnen entdecken.

Nach dem Begrüßungslied der Waldkinder stellten sich die Zünfte vor, und die verschiedenen Narrenrufe schallten durch den Wald. Das Singen des Tettnanger Narrenmarsches gehörte ebenso dazu wie ein gemütliches Beisammensein beim leckeren Waldbuffet für alle Mäschkerle.

Und so hörte man noch lange an diesem Vormittag ein „dreifach kräftiges Montfort Jehu, Kau Kau - oho, Dettlang - Dolang“ aus dem Neuhäusler Wald. Hopfennarr, Feuerhex und Co. galt abschließend ein Dankeschön des Waldkindergartenteams für einen bunten Vormittag.

Wer Interesse an einem Schnuppertag im Waldkindergarten Tettnang hat, meldet sich einfach unter Telefon 0170/8987335.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen