Angehende Musiker zeigen ihr Können beim Abschlusskonzert

Lesedauer: 3 Min
 Junge Musiker aus Tettnang geben ein Konzert.
Junge Musiker aus Tettnang geben ein Konzert. (Foto: imago stock&people)
Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiter

Selbst Musik machen, vor Publikum auftreten, im Rampenlicht stehen: Das können Kinder und Jugendliche in der zweiten Osterferienwoche in der Musikschule in zwei Workshops, und zwar von Dienstag, 23. April, bis Donnerstag, 25. April. Einer richtet sich an Anfänger, der andere an Fortgeschrittene. Und wer nicht gern selbst auf der Bühne steht, sich aber für Technik interessiert, der lernt im Jugendhaus am Mittwoch und Donnerstag einiges über Tontechnik, bevor es dann am Freitag, 26. April, ab 19 Uhr ans Abschlusskonzert im Jugendhaus geht.

Los geht das Kooperationsprojekt „KulTTour Rocks!“ von Jugendhaus, Spectrum Kultur, der Musikschule und der Schulsozialarbeit am Dienstag, 23. April mit dem Bandworkshop für Anfänger: Alle, die noch kein Instrument spielen können, aber Lust haben, sich an einem Instrument oder am Gesang auszuprobieren und dies in einer Band umzusetzen, können daran teilnehmen. Der Workshop wird von professionellen Musikern von der Musikschule angeleitet. „Teilnehmer können von Anfang an mit anderen musizieren“, stellt Musikschulleiter Wolfram Lutz heraus.

Parallel gibt es auch den Bandworkshop für Fortgeschrittene, also alle, die bereits ein Instrument spielen oder singen können und Lust haben mit Gleichgesinnten in einer Band zu spielen. Dieser Workshop wird ebenfalls von professionellen Musikern der Musikschule angeleitet.

Beim Tontechnikerworkshop lernen Jugendliche, wie man ein digitales Mischpult bedient und eine Live - Band abmischt. Der Workshop wird von einem professionellen Tontechniker angeleitet. „Das ist sehr praxisnah“, sagt Jugendhausleiter Thomas Psenner. Er und Lutz freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer, die Spaß an Musik haben. Und in welche Richtung das Ganze geht, können die auch selbst bestimmen, sagt Psenner: „Das wird ganz nah an der Lebenswelt sein.“ Das Ergebnis kann man beim Abschlusskonzert sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen