Am Samstag dreht sich alles um den Apfel

Lesedauer: 2 Min

 Erster Apfelmarkt in Tettnang am Samstag, 6. Oktober.
Erster Apfelmarkt in Tettnang am Samstag, 6. Oktober. (Foto: Cou)
Annette Rösler

Tettnang - Um das Thema „Äpfel“ geht es am morgigen Samstag zu den üblichen Marktzeiten auf dem Tettnanger Städtlesmarkt. Dann findet nämlich der erste Tettnanger Apfelmarkt statt. Der Markt wird reichliche Informationen über Äpfel und Kulinarisches mit Äpfeln präsentieren. Eingebunden sind Marktbeschicker, Tettnanger Händler sowie die Tettnanger Schulen.

Die Schüler der Schillerschule verkaufen selbst gebastelte Taschen und für die musikalische Unterhaltung mit Herbstliedern ist ab 10 Uhr der Kinderchor der Schillerschule, unter der Leitung von Elke Sorg, zuständig. Apfelkuchen, Waffeln sowie Apfelsaft und Most bieten die Schüler der Realschule und des Montfort-Gymnasiums zum Genießen an. Für die Kleinen gibt es Aktivitäten und Spiele „rund um den Apfel“ mit den ehrenamtlich tätigen Kinderbetreuerinnen des Städtlesmarkts.

„Wir möchten den Marktbesuchern mit dem Apfelmarkt die Gelegenheit bieten, dieses Obst genauer kennenzulernen“, meint Stadtkämmerin und Marktverantwortliche Claudia Schubert. Außerdem wollen wir in der Erntezeit eine schöne Atmosphäre schaffen, die das Bummeln über den Städtlesmarkt noch attraktiver macht und die Präsentation sowie Qualität der regionalen Produkte hervorhebt.“

Wessen Idee ist der Apfelmarkt? „Wir sind ein Arbeitskreis mit Marktbeschickern und Händlern und suchen gemeinsam nach neuen Impulsen. Auch den ersten Hopfentag, der sehr gut angekommen ist, haben wir ins Leben gerufen. Für die Vorweihnachtszeit gibt es ebenfalls schon neue Ideen“, so Schubert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen