Acht Karrierestarts bei wenglor

Lesedauer: 3 Min

Freuen sich über ihren Start ins Berufsleben: Die acht neuen wenglor-Auszubildenden und -Studenten.
Freuen sich über ihren Start ins Berufsleben: Die acht neuen wenglor-Auszubildenden und -Studenten. (Foto: Fabian Repetz)
Schwäbische Zeitung

In der ersten Septemberwoche haben gleich acht neue Auszubildende und Studierende ihre berufliche Laufbahn bei der Firma wenglor begonnen. Dies schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit einer abwechslungsreichen Einführungs- und Begrüßungswoche seien die Nachwuchskräfte bei ihrer künftigen Arbeitsstelle in der Tettnanger Firmenzentrale im Oberhof gestartet. Neben vielfältigen Informationen zum Unternehmen und den Ausbildungsinhalten erhielten sie außerdem einen ersten Eindruck der einzelnen Fachabteilungen. Höhepunkt der Einführungswoche war schlussendlich der gemeinsame Ausflug per Fahrrad in den Kletterpark nach Kressbronn, um sich auch privat näher kennenzulernen und persönliche Kontakte knüpfen zu können.

Eine Ausbildung oder ein duales Studium bei wenglor habe vielerlei Facetten, heißt es in der Mitteilung weiter. Andreas Steinacher und Johannes Krieger beispielsweise starten ihre berufliche Laufbahn im technischen Bereich zum Elektroniker für Geräte und Systeme. Die kaufmännische Richtung schlagen Stefanie Arnegger (Industriekauffrau) und Alicia Marquart (Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation) ein. Janik Schulte beginnt seine Ausbildung als Industriemechaniker. Moritz Blank (Wirtschaftsingenieurwesen), Christoph Lang (Elektrotechnik) und Tobias Vogler (BWL Industrie) haben sich dazu entschieden, ihre berufliche Laufbahn mit einem dualen Studium an der DHBW zu beginnen.

Nachdem die wenglor-Produktpalette vorgestellt waren, interne Azubi-Aktionen sowie ein Fotoshooting absolviert wurden und alle notwendigen Formalien zum offiziellen Ausbildungsstart geklärt waren, durften sich die neuen Mitglieder der „innovativen Familie“ auf den entspannten Teil der Einführungswoche freuen: Eine gemeinsame Radtour in den Kletterpark nach Kressbronn, wo Kennenlern-, Kooperations- und Problemlösungsspiele auf dem Programm standen. Auch das anschließende Klettern sorgte für die erste Stabilität und Sicherheit im neuen Job. „Wir wollen damit von Beginn an die neue Azubigemeinschaft stärken, Vertrauen aufbauen und eine positive Atmosphäre untereinander schaffen“, erklärte wenglor-Ausbildungsleiterin Louisa Form. „Neben dem Teamgeist steht natürlich auch der Spaß im Fokus dieser Aktion. Auch in diesem Jahr begrüßen wir alle Azubis und Studierenden sehr herzlich bei wenglor und wünschen allen einen erfolgreichen Start für ihren neuen Lebensabschnitt.“ Ab September beschäftigt wenglor insgesamt 29 Auszubildende und Studierende in elf Fachrichtungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen