180 Pinguine vor dem Neuen Schloss gesichtet

Lesedauer: 1 Min
 Lichtkunst vor dem Schloss.
Lichtkunst vor dem Schloss. (Foto: tt-bilder)

Anlässlich des 20 jährigen Jubiläums von Spectrum Kultur präsentierten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg rund um das Neue Schloss beeindruckende Lichtskulpturen und Lichtstrukturen des Lichtkünstlers Jörn Hanitzsch. Von Sauriern bis Insekten wie Gottesanbeterinnen reichten hier die fantasievollen Deutungen der Besucher. Das Highlight der Aktion erwartete die Besucher im Schlosspark. Etwa 180 kleine Pinguine waren vor der Süd-Front des Schlosses aufgestellt – umgeben von Lichtinstallationen mit weißen Lichtleitern die in einem farblichen Wechselspiel - zusammen mit den Pinguinen - angeleuchtet wurden. Untermalt von Musik regten gerade diese Lichtinstallationen je nach Betrachtungsrichtung und Farbenspiel zu eigenen Phantasien an. Foto: tt-bilder

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen