Ämterübergabe im Rotary-Club

Lesedauer: 2 Min

Zum Auftakt der Veranstaltung übergab Andreas Schumacher eine Anhängerladung Kunststoffdeckel an die beiden Gäste von Rotaract
Zum Auftakt der Veranstaltung übergab Andreas Schumacher eine Anhängerladung Kunststoffdeckel an die beiden Gäste von Rotaract Friedrichshafen. (Foto: Meike Gröger)
Schwäbische Zeitung

Mit dem Ämterwechsel beginnt traditionell das neue rotarische Jahr. Im Rotary-Club Friedrichshafen-Tettnang hat Andreas Schumacher gemäß dieses Grundprinzips Ende Juni die Präsidentschaft an Berthold Broll übergeben, wie der Club mitteilt. Neuer Vizepräsident ist Hermann Wieland, das Amt des Sekretärs bekleidet künftig Francesco Amato.

Past-Präsident Michael Gürgen würdigte die Verdienste des scheidenden Präsidenten Andreas Schumacher. Seinem Einsatz und Engagement sei es unter anderem zu verdanken, dass internationale Programme erfolgreich fortgesetzt und neue regionale Projekte auf den Weg gebracht wurden.

Mit einer originellen, wortgewandten Rede resümierte Schumacher seine Amtszeit, bedankte sich bei den Clubmitgliedern und übergab die Präsidentenkette an seinen Nachfolger , heißt es in einer Pressemitteilung.

Sichtlich erfreut über die Ernennung betonte der neue Präsident Berthold Broll in seiner Antrittsrede die kollegiale Zusammenarbeit in der Vorstandschaft, die er als Vize bereits genossen habe. Er wisse die gute Atmosphäre in der rotarischen Gemeinschaft sehr zu schätzen und freue sich auf seine neue Aufgabe und interessante Begegnungen im kommenden Jahr.

Zum Auftakt der Veranstaltung übergab Andreas Schumacher eine Anhängerladung Kunststoffdeckel an die beiden Gäste von Rotaract Friedrichshafen. Mit dem Verkaufserlös wird das Programm „End Polio Now“ unterstützt, mit dem weltweiten Vorhaben, „dass kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen