Salem bietet umfangreiches Ferienprogramm

Lesedauer: 4 Min
Bürgermeister Manfred Härle, Petra Koppe, Eva Weber und Angela Nickl (von links) sind zufrieden mit dem aktuellen Ferienprogramm (Foto: Anja Schuster)
Anja Schuster

Passend zum Ferienbeginn nächste Woche haben Bürgermeister Manfred Härle und Angela Nickl, Amtsleiterin für Bürgerdienste, das Programm für die Ferienspiel vorgestellt. Insgesamt 39 Angebote umfasst das Programm.

Angefangen habe man mit 15 Kursen, erinnert sich Härle. Das sei vor inzwischen 15 Jahren gewesen. Die Ferienspiele gab es allerdings schon früher. „Das Kreisjugendamt hat diese Initiative 1995 ins Leben gerufen“, sagt Angela Nickl. In den beiden darauffolgenden Jahren seien die Angebote bereits in Zusammenarbeit mit der Gemeinde durchgeführt worden. „Seit 1998 sind die Spiel ausschließlich in der Hand der Gemeinde.“ 340 Kinder nahmen 2006 an den Spielen teil, dazu kamen 50 Erwachsen, die sie beaufsichtigten. Im vergangenen Jahr waren es bereits 502 Kinder und 104 Erwachsene.

Einige neue Kurse gibt es in diesem Jahr. Schöne bunte Blüten stellen die Kinder beispielsweise bei Peggy Lange auf dem Mendlishauser Hof her. Dabei wenden sie die Technik des Nassfilzens an. Acht Kinder können an dem Kurs teilnehmen, der an drei Freitagen stattfindet.

Auch der Musikverein Mimmenhausen ist dieses Jahr mit dabei. Zusammen mit den Musikern werden die Kinder selbst Instrumente basteln. So sollen sie einen ersten Einblick in die Welt der Musik bekommen. Für alle diejenigen, die sich sehnlichst ein Pferd wünschen, hat die Gemeinde heuer ein besonderes Angebot. Zusammen mit dem Salemertalkutscher Roland Finsterwald können Drei- bis Sechsjährige Pferden einmal ganz nah sein. Zweieinhalb Stunden lang können sie die eleganten Vierbeiner putzen und striegeln, aber auch mal auf ihnen reiten.

Den Auftakt zu den Ferienspielen wird die Schools Out Party am 25. Juli machen, die von der Tanzschule von Eva Weber organisiert wird. Zunächst dürfen von 17.30 bis 19.30 Uhr die 9- bis 13-Jährigen feiern, dass das Schuljahr vorbei ist, ab 20 Uhr wird die Tanzfläche für die Älteren frei sein. „Da kommt Urlaubsstimmung auf“, so Eva Weber.

Nahezu von Beginn an ist Petra Koppe von den Hundesportfreunden Salem dabei. Zusammen mit den Vereinskollegen will sie Kindern die Chance bieten, Zeit mit Hunden zu verbringen. Dabei soll die Freude im Vordergrund stehen, aber auch das Wissen vermittelt werden, dass ein Hund auch Verantwortung bedeutet. So werden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder mit den Hunden um die Wette laufen oder sie an der Leine führen können.

Anmelden für die Ferienspiele kann man sich bis zum Vortag der jeweiligen Veranstaltungen. Das ganze Programm gibt es unter

www.salem-baden.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen