Markdorfer Gospelchor singt für guten Zweck

Lesedauer: 3 Min
Der Markdorfer Gospelchor bei seinem Konzert. (Foto: mas)

Der Gospelchor Markdorf hat in Neufrach ein Benefizkonzert zugunsten der Kinderstiftung Bodensee gegeben. Als Aktionsbündnis will die Kinderstiftung Bodensee Impulse für einen Kinderförderung im Bodenseekreis geben. Eigens für das Konzert hatte der Chor neue Lieder einstudiert. Dass sich das gelohnt hatte, wurde schon beim Einzug der Sänger in die Kirche klar. Zunächst waren nur die Frauen zu hören, die als erste in Richtung Altarraum schritten. Nach und nach baute sich ein Gesamtchor auf, als auch die Männer singend in den Kirchenraum einzogen.

„Die Welt ist voll von dunklen Wolken“, sagte Reinhard Nedala zu den Beweggründen des Chors, sich für benachteiligte Kinder im Bodenseekreis einzusetzen. Unterstützt wurden die rund 50 Sänger von Reinhard Gunz am Klavier, Michael Muhry am E-Bass und Juan Moreno am Schlagzeug.

Schon im ersten Drittel des Konzerts wurden die Maßstäbe hoch gesetzt und beim Titel „Lay your healing hands on me“ zeigte sich mit den zahlreichen Solisten, dass Chorleiter Hans Jörg Walter auf ein gewaltiges Potential an Einzelstimmen zurückgreifen kann. Im zweiten Drittel des Konzerts folgte eine Abfolge modernerer Gospelsongs, bei denen die Zuhörer eifrig mitklatschten. Das letzte Drittel war den Kindern gewidmet. Höhepunkt war die Darbietung von „Joshua fit the battle“, das in der Version des Markdorfer Chores „kriegerisch“ interpretiert wurde. Doch das Konzert sollte nicht mit diesen eher schweren Klängen enden. Mit dem fröhlichen „Soon I will be done“, wurde als letztes Stück bewusst ein Gegenpol zu den klagenden Melodien gesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen