Kreisbrandmeister a. D. Henning Nöh sagt mit Verspätung „servus“

 Kreisbrandmeister a.D. Henning Nöh (links) erhält die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied aus der Hand von KFV-Vorsitzender Gün
Kreisbrandmeister a.D. Henning Nöh (links) erhält die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied aus der Hand von KFV-Vorsitzender Günther Laur. (Foto: Feuerwehr Überlingen)
Schwäbische Zeitung

Kreisbrandmeister a. D. Henning Nöh ist bereits 2020 aus seinem Amt ausgeschieden Aufgrund der Corona-Lage war es den Feuerwehren im Landkreis und dem Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis erst jetzt möglich, ihren langjährigen Kreisbrandmeister und Vorstandsmitglied offiziell zu verabschieden. Nöh war seit seit 1999 als Kreisbrandmeister im Bodenseekreis tätig, zuerst ehrenamtlich, seit 2014 hauptberuflich, neben einer Tätigkeit als Leiter des Sachgebiets Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt,

Im Feuerwehrhaus Salem fand am vergangenen Freitag, 24. September, ein Empfang des Kreisfeuerwehrverbandes statt. Nöh habe seine Spuren im Feuerwehrwesen im Landkreis hinterlassen, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Seine Verdienste seien markant. Als letztes großes Projekt hatte Nöh die Beschaffung der vier neuen Feuerlösch- und Ölwehrboote für den Bodensee geleitet, die an vier Standorten am baden-württembergischen Bodenseeufer 2020 in Dienst gestellt wurden. Schon früh hat er den Katastrophenschutz-Führungsstab aufgebaut und hier alle Hilfsorganisationen und die Bundeswehr wegweisend mit einbezogen. Auch die Einführung der digitalen Alarmierung und die Schaffung einer gemeinsamen Alarm- und Ausrückeordnung im Bodenseekreis tragen die Handschrift Nöhs, so die Mitteilung weiter.

Dass Henning Nöhs Sachverstand und Kameradschaft bei den Feuerwehren geschätzt war, zeigte sich auch im gemeinsamen Geschenk der Feuerwehren, einem großzügigen Gutschein, den Nöh für den weiteren Ausbau seines Wohnmobils nutzen kann. Günther Laur, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, überraschte Nöh aber noch mit einer besonderen Auszeichnung. Für seine Verdienste im Landkreis, insbesondere auch im Kreisfeuerwehrverband, Nöh war hier 20 Jahre mit im Vorstand, davon fünf Jahre als stellvertretender Vorsitzender, wurde ihm feierlich das Ehrenkreuz in Gold des KFV Bodenseekreis verliehen. Dazu wird Henning Nöh auch zum Ehrenmitglied im KFV ernannt.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen