Grüne wollen Gemeinschaftsschule verteidigen

Lesedauer: 5 Min
Der grüne Landtagsabgeordnete Martin Hahn( Mitte) setzt in der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bodenseekreis Grüne auf
Der grüne Landtagsabgeordnete Martin Hahn( Mitte) setzt in der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bodenseekreis Grüne auf positive Koalitionsverhandlungen. (Foto: mw)
Schwäbische Zeitung
Martina Wolters

Die Nachlese zur Landtagswahl der Grünen in ihrer ersten Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bodenseekreis im Hotel Reck am Donnerstagabend ist angesichts des historischen Wahlergebnisses äußerst positiv ausgefallen. Ausruhen wollte sich aber niemand auf dem Erfolg. Der Landtagsabgeordnete Martin Hahn stieß vielmehr das Gespräch zu den laufenden Koalitionsverhandlungen mit der CDU an.

Die Entscheidung des baden-württembergischen CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobel, nach Stuttgart in die Landesregierung zu gehen, wertete Hahn als positives Signal. Dass er selbst „auf eine Ampel gesetzt“ hatte, ließ er nicht unerwähnt. Trotzdem betonte er, wie entscheidend es für eine stabile Regierung sei, dass die Gespräche zum Koalitionsvertrag erfolgreich ausfallen.

„Es ist wichtig, dass die Parteien sich gegenseitig stehen lassen in ihren Markenkernen“, zitierte er den grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Es gehe nicht darum, auf Biegen und Brechen einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu suchen. Die Vorsitzende des Salem-Heiligenberger Ortsverband (OV) Hedi Christian sah neben Naturschutz und Verkehr auch Bildung als grünes Marken- beziehungsweise Kernthema an. Wie die ehemaligen Markdorfer Rektoren Helmut Faden (Kreistagsfraktion) und Gerhard Barisch wollte sie die Gemeinschaftsschule inklusive Oberstufe gegenüber der CDU verteidigen. Faden verwies auf das „integrative Konzept“ der Schulform. Darin sah er den „Schlüssel für zukünftigen gesellschaftlichen Zusammenhalt“.

Diskutiert und schließlich abgestimmt wurde auch der Vorstoß des Kreisvorstandes, dass die Ortsverbände Anschaffungen und Ausgaben wie bisher über die Kreisgeschäftsstelle abwickeln müssen. Der OV Salem-Heiligenberg hatte sich zunächst für einen kleinen Etat für Ortsverbände ausgesprochen.

Kreisschatzmeister Hans-Günther Moser erklärte, es sei rechtlich genau festgelegt, welche Ausgaben erstattet werden könnten. Kreisvorstandsmitglied Martin Hahn betonte, es sei von großer Bedeutung, jeden kleinsten Betrag ordnungsgemäß nachzuweisen. Wie der Kreiskassier plädierte er für die Geschäftsstellenregelung. Ein entsprechendes Merkblatt zu Kostenarten soll Orientierung in den Verbänden bieten. Die Kreisvorsitzende Isolde Riede rief die Geldquellen der Partei in Erinnerung: Mitgliedsbeiträge und Kleinspenden. Mit dem Geld gelte es verantwortungsvoll umzugehen, so Riede. Bei zwei Nein-Stimmen und einer Enthaltung sprachen sich die Mitglieder des Kreisverbandes für das Beibehalten der zentralen Finanzabwicklung aus.

Viel Lob gab es für den Direktmandatträger und dessen engagierten Wahlkampf. Hahn selbst sprach von einer „ganz, ganz breiten Gemeinschaftsleistung“. Er unterstrich die kreisweite Präsenz der Grünen. „Als ländlicher Kreisverband sind wir der zweitbeste Wahlkreis im Regierungsbezirk Tübingen“, sagte er.

Delegierte stimmen über Koalitionsvertrag ab

Bei der Landesdelegiertenkonferenz am 7. Mai in Leinfelden- Echterdingen soll aller Voraussicht nach über den Koalitionsvertrag abgestimmt werden. Kein Wunder, dass sich bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bodenseekreis Grüne unter den Voraussetzungen gleich zehn Parteimitglieder um ein Delegiertenamt bewarben. Gleich vier Kreisvorstände, darunter der Landtagsabgeordnete selbst, kandidierten. Die geheime Wahl fiel auf die Kreisvorstandsmitglieder Christa Hecht-Fluhr und Markus Böhlen, die Langenargener Gemeinderätin Silke Feich sowie Martin Hahn. Zu Ersatzdelegierten wurden Andrea Rehm, Gerhard Barisch, die Kreisvorsitzende Isolde Riede und Friedrichshafens Ortsvereins- Vorsitzende Alina Zimmermann bestimmt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen