Erster Nachwuchs am Affenberg in Salem - aber wer ist der Vater?

Lesedauer: 3 Min
Berberaffennachwuchs auf dem Affenberg Salem
Ein wenige Tage altes Berberaffenbaby im Freigehege Affenberg auf dem Schoß seiner Mutter. (Foto: Felix Kästle / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lsw

Der Affenberg in Salem am Bodensee freut sich über den ersten Nachwuchs des Jahres: Sechs Babys sind schon geboren worden. Parkdirektor Roland Hilgartner geht von 10 und 15 Tierbabys in diesem Jahr aus. Dass der gesamte Nachwuchs nicht über das Jahr verteilt, sondern innerhalb weniger Wochen zur Welt kommt, liege an der saisonalen Fortpflanzung der Berberaffen.

Die Paarungszeit liege im Herbst und Frühwinter - und nach rund fünfeinhalb Monaten kämen die Babys dann im Frühjahr zur Welt. „Das ist ein Dilemma fürs Alphamännchen“, sagte Hilgartner. „Denn bei einer saisonalen Fortpflanzung kommen auch die anderen Männchen zum Zug. Dadurch sind die Vaterschaften in der Gruppe einigermaßen verteilt.“

Nachwuchs auf dem Affenberg in Salem.
Nachwuchs auf dem Affenberg in Salem. (Foto: Felix Kästle/dpa)

Berberaffen sind in Marokko und Algerien beheimatet. Nach Angaben des Parks leben sie dort in Gebirgsregionen bis in Höhen von 2000 Metern. „Die klimatischen Bedingungen sind sehr ähnlich, so dass sich die Berberaffen bei uns richtig wohl fühlen und das ganze Jahr über im Freien leben können.“

Der Fortbestand der Affen ist in ihrer Heimat teils bedroht - sie stehen auch auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten der Internationalen Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen (IUCN). In dem rund 20 Hektar großen Salemer Waldgehege leben derzeit rund 200 der Tiere.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen