Dekoratives und Nützliches im historischen Ambiente

Lesedauer: 4 Min
Christel Voith

Die Ausstellung „Home&Garden“ ist noch bis Sonntag geöffnet: Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm gibt es im Internet unter

homeandgarden-net.de

Im Whirlpool dreht sich ein Tablett mit funkelnden Gläsern, Wein und Trauben. Wasserspiele, Skulpturen, floristische Arrangements, Gartengeräte, dazu Bambushäuser und Outdoorküchen, aber auch edle Weine, Edelbrände und kulinarische Köstlichkeiten warten noch bis Sonntag im Park und Formengarten von Schloss Salem auf zahlreiche Besucher.

Bei herrlichem Sonnenschein ist am Donnerstagmorgen die 15. Garten- und Lifestyle-Ausstellung „Home&Garden“ in Salem eröffnet worden und schon lange vor Beginn strömten die Menschen ins Gelände. Etwa 14 000 Besucher erwartet Pressesprecherin Sylvia Rabe an den vier Tagen: „keine Massenveranstaltung“.

Im Namen der Home&Garden Event GmbH begrüßte Geschäftsführer Martin Schmidt die Eröffnungsgäste, darunter die markgräfliche Familie, Bürgermeisterstellvertreter Peter Frick und Michael Hörrmann von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg (SSG), die die Ausstellung in Salem möglich machen. 110 Aussteller würden ein qualitativ wie quantitativ hohes Niveau anbieten. Vertreten seien auch neue Trends wie die Verbindung von Pflanzen mit Deko-Elementen und Brunnen, neu seien auch klassische englische Gartengeräte. Ein breites Angebot an Kulinarik lasse „die Region schmecken“.

Besondere Stimmung in Salem

Peter Frick nannte die Ausstellung einen wertvollen Mosaikstein im Jahreslauf der Gemeinde Salem, die stolz sei auf die sehr gefragte Veranstaltung. Der eigens aus Bruchsal angereiste SSG-Geschäftsführer Michael Hörrmann freute sich, erstmals dabei zu sein: „Die SSG betreuen unzählige solche Veranstaltungen, doch dies ist eine der schönsten, atmosphärischsten und dichtesten.“ Zugleich sei die Ausstellung ein aktiver Schutz für das kulturelle Erbe, aktiver Denkmalschutz, denn der Besuch im historischen Ambiente von Schloss Salem könne die Menschen auch für die historischen Gemäuer begeistern: „Wir wollen ein erfüllendes Besuchserlebnis, wollen vom Denkmal-Verständnis zur Begeisterung führen.“ Gerade das Miteinander von Ensemble und Ausstellung mache die besondere Stimmung in Salem aus, so war der allgemeine Tenor bei der Eröffnung, der sich ein Rundgang durch die Ausstellung anschloss, die im Sonnenschein ein ganz besonderes Erlebnis bietet, aber bei jedem Wetter geöffnet bleibt.

So wie die Aussteller nicht nur aus der Region, sondern aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kommen, sind auch die Besucher international – denn bewusst legen die Veranstalter den Termin jedes Jahr auf den Zeitpunkt der Einschulung der Internatsschüler, die mit ihren Eltern gleich durch die Parkanlagen schlendern können. Wie ein Blick auf die Autonummern zeigte, lockt die Ausstellung nicht nur Besucher aus der Umgebung an, sondern ebenso Urlauber, die oft bewusst diese Zeit wählen, um hier wieder neue Anregungen für Heim und Garten zu finden: Nützliches und Dekoratives, floristische Kreationen und Finefood, Natur- und Landschaftsmalerei und Skulpturen.

Die Ausstellung „Home&Garden“ ist noch bis Sonntag geöffnet: Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm gibt es im Internet unter

homeandgarden-net.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen