Brunnenfest in Stefansfeld ist gut besucht


Das Brunnenfest am Vatertag in Stefansfeld ist wieder gut besucht.
Das Brunnenfest am Vatertag in Stefansfeld ist wieder gut besucht. (Foto: Martin Samland)

Das Brunnenfest am Vatertag hat wieder zahlreiche Besucher nach Stefansfeld gelockt. Nach der Eröffnung durch den Fanfarenzug Salem gab es bei optimalen Wetterbedingungen zeitweise keine Sitzplätze...

Kmd Hlooolobldl ma Smllllms eml shlkll emeillhmel Hldomell omme Dllbmodblik sligmhl. Omme kll Llöbbooos kolme klo Bmobmlloeos Dmila smh ld hlh gelhamilo Slllllhlkhosooslo elhlslhdl hlhol Dhleeiälel alel. Khl Glsmohdmlgllo sga Bölkllslllho Dllbmodblikll Hlooolo emlllo lhohsld eo loo, oa khl Shliemei kll Sädll look oa klo Kglbhlooolo ahl miillilh Hödlihmehlhllo eo hlshlllo. Ook khldl ihlßlo dhme ohmel ool khl emeillhmelo Sälll dmealmhlo, dgokllo mome khl Bmahihlo, khl omlülihme ohmel bleilo kolbllo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Zwei Gartenschauen am Bodensee zur selben Zeit: Schwaebische.de macht den Vergleich

Der direkte Vergleich ist schlichtweg ungerecht. Denn den üppigen 12,8 Millionen, die der Überlinger Landesgartenschau als Budget zur Durchführung gegeben wurden, stehen mickrige 5,6 Millionen gegenüber, die der kleinen bayrischen Schwester in Lindau, die ja eben keine Landesgartenschau ist, zur Verfügung standen. 11 Hektar in Überlingen gegen 5,3 Hektar in Lindau. Heißt grob: dreifaches Budget und doppelte Größe. Und die Pflanzen – das ist zwar bitter, gehört zur Wahrheit aber ebenfalls dazu – haben wegen der Verschiebung auch ein ganzes Jahr ...

Hochzeit im Trachtenlook: Flaminia von Hohenzollern heiratet Károly Stipsicz de Ternova 2020 standesamtlich in St. Anton.

Hohenzollern-Prinzessin Flaminia heiratet in Sigmaringen

Mit einem Jahr Verspätung sollen für Flaminia von Hohenzollern und ihren Mann Károly Stipsicz de Ternova die Hochzeitsglocken läuten: Die kirchliche Trauung ist für den Samstag, 26. Juni, geplant.

Nach der standesamtlichen Hochzeit vergangenes Jahr im österreichischen Skiort St. Anton hat das Paar die Sigmaringer Stadtkirche St. Johann für die kirchliche Hochzeit ausgewählt.

Seit Jahrzehnten hat es in Sigmaringen keine Adelshochzeit mehr gegeben: Fürst Karl Friedrich heiratete seine erste Frau 1985 in der Beuroner ...

 Auf der einen Uferseite braucht es bald keinen Test mehr fürs Fitnessstudio, auf der anderen aber schon.

In Neu-Ulm fällt bei vielem die Testpflicht weg - das macht die Ulmer neidisch

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm sinkt im Vergleich zu den angrenzenden Landkreisen noch etwas langsam. Trotzdem gibt es auch hier bald deutliche Lockerungen. Das hat vor allem Auswirkungen auf die Testpflicht, die dann für vieles entfällt. Die Nachbarn aus Ulm dürften ab Freitag dann ganz schön neidisch auf die andere Uferseite der Donau blicken.

Aufgrund der stabilen Inzidenzwerte unter 50 treten in Neu-Ulm neuen Regeln am Freitag, 18.

Mehr Themen