Auftakt ins Jubiläumsjahr: 100 Jahre Schule Schloss Salem

Lesedauer: 4 Min
 Vor den neuen Tafeln (von links): Michael Lingk, Unterrichtsleiter Jahrgangsstufen 7-10, Bernd Westermeyer, Gesamtleiter Sophie
Vor den neuen Tafeln (von links): Michael Lingk, Unterrichtsleiter Jahrgangsstufen 7-10, Bernd Westermeyer, Gesamtleiter Sophie Villalpando Kosfeld und Corbinian Opel, Schulsprecher der Jahrgangsstufen 7-10, Prinz Bernhard und Prinzessin Stephanie von Baden, Brigitte Mergenthaler-Walter, Studienleiterin und Internatsleiter Standort Salem Stefan Steinebach. (Foto: Silke Stahl)
Schwäbische Zeitung

Die Schule Schloss Salem feiert 2020 ihr hundertjähriges Bestehen. Im April 1920 gründeten Prinz Max von Baden, der Reformpädagoge Kurt Hahn und der Philologe Karl Reinhardt die Schule Schloss Salem im Salemer Tal.

Zum Schuljahresbeginn 2018/2019 fand die Eröffnung des neuen Mädchenflügels statt und die Schule Schloss Salem hatte sich entschlossen, diesen Prinz Max Flügel zu nennen. Das Haus Baden schätzte sich sehr glücklich über diese Entscheidung und entschloss sich aus diesem Anlass und als Auftakt zum Jubiläumsjahr 2020, vier Informationstafeln im Prinz Max Flügel aufzuhängen. Auf diesen Tafeln werden das Ende des Ersten Weltkrieges, der Werdegang von Prinz Max und seine Zeit als Reichskanzler sowie die daraus resultierende Gründung der Schule Schloss Salem vorgestellt.

Zur feierlichen Einweihung der Tafeln am 7. Januar begrüßten der Gesamtleiter Bernd Westermeyer und Studienleiterin Brigitte Mergenthaler-Walter neben Prinz Bernhard und Prinzessin Stephanie von Baden, zahlreiche Funktionsträger der Schule und viele Ämterträger unter den Schülern. Prinz Bernhard wies in seiner Ansprache, die er insbesondere an die Schüler richtete, auf die Schulgründung im Jahr 1920 hin. Die Schule war von Prinz Max, Karl Reinhardt und Kurt Hahn unter dem Eindruck des verlorenen Krieges gegründet worden, mit der Intention, weitere Kriege in Europa zu verhindern.

Deshalb sei es bis heute wichtig, in die Bildung der Kinder und Jugendlichen zu investieren. Es mache Freude, den großen Anteil an internationalen Schülerinnen und Schülern in Salem zu sehen und das offene Miteinander zu erleben.

Direkt im Anschluss an die feierliche Veranstaltung hisste Bernd Westermeyer vor dem Stockacher Tor die Fahne zum Jubiläumsjahr. Im Festjahr 2020 wird es regelmäßige Veranstaltungen und Ereignisse geben, um das hundertjährige Bestehen der Schule Schloss Salem zu feiern.

Die Öffentlichkeit ist dazu herzlich eingeladen. Zwei Veranstaltungen finden bereits im Januar statt:

Samstag, 18. Januar:

Hier lädt der Musikdienst zum neunten Musikwettbewerb in die Aula des Salem International College in Überlingen ein.

Freitag, 24. Januar:

Um 19.30 Uhr stellt Sophie Weidlich, Mentorin der Schule Schloss Salem, im Rahmen des Salemer Salons den Dokumentationsfilm „Seinen Schwächen Herr werden" von Kurt Hahn aus dem Jahr 1963 vor. Der Film wird in der neuen Schrote gezeigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen