Rat stimmt für Gebührenerhöhung

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Laut Empfehlung des Städtetages und der Kirchen in Baden-Württemberg sollen die Gebühren für Kindergärten in diesem Jahr um durchschnittlich 1,9 Prozent erhöht werden. Die Elternbeiräte des Rotachkindergartens und des Kinderhauses am Teuringer lehnten die Erhöhung ab. Inwiefern im Rahmen der Corona-Finanzhilfen mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gerechnet werden kann, ist laut Oberteuringens Bürgermeister Ralf Meßmer noch nicht bekannt. Die Gebührenerhöhung wurde mit zwei Gegenstimmen beschlossen. Die SPD-Gemeinderäte Günther Schnappauf und David Funes stimmten dagegen und folgten damit dem Kurs ihrer Partei, die sich für den Anspruch auf kostenlose Betreuung jedes Kindes einsetzt.

Üblicherweise erfolgt eine Vorberatung im gemeinsamen Kindergartenausschuss mit der katholischen Kirchengemeinde. Das Treffen konnte in diesem jahr allerdings nicht vor der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause stattfinden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade