Ein Rennradfahrer ist verstorben.
Ein Rennradfahrer ist verstorben. (Foto: Symbol: Friso Gentsch, dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 67-jähriger Rennradfahrer hat einen Unfall am Sonntag nicht überlebt. Der Radfahrer, der um 11.30 Uhr auf der L 204 in Fahrtrichtung Urnau unterwegs war, hatte bemerkt, dass seine Begleitung, ein weiterer Rennradfahrer, kurz angehalten hatte. Aufgrund dessen setzte der 67-Jährige zum Wenden an, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Trotz Ausweichversuch einer nachfolgenden 32-jährigen Toyota-Fahrerin wurde er von dem Fahrzeug erfasst, prallte auf die Windschutzscheibe und wurde schließlich über das Auto geschleudert. Mit dem Notarzt wurde der Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht, dort erlag er jedoch seinen schweren Verletzungen. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde von Rettungssanitätern ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei schreibt, entstand an den Fahrzeugen, die von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden mussten, Gesamtsachschaden von nahezu 8000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen