Hermann Gütler, Nils Friedmann und Julian Kumpf (von links) bereiten sich nun auf die Deutsche Meisterschaft in München vor.
Hermann Gütler, Nils Friedmann und Julian Kumpf (von links) bereiten sich nun auf die Deutsche Meisterschaft in München vor. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Ein wahrer Gold- und Silberregen ging am Ende der Landesmeisterschaften des Württembergischen Schützenbundes, ausgetragen in Ruit, Stuttgart, Herrenberg und Nufringen, auf die Oberteuringer Schützen nieder: Sieben Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen neben einer Menge weiterer guter Platzierungen.

Insgesamt 25 Schützen aus Oberteuringen hatten sich laut Vereinsmitteilung im April bei den Bezirksmeisterschaften mit 63 Startplätzen in den verschiedenen Disziplinen für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Erfolgreichster Schütze war in diesem Jahr Andreas Schraff, der sich in der Klasse Herren 2 beziehungsweise Herren 3 und den Disziplinen Luftgewehr (391 Ringe) und Kleinkaliber-100-Meter (291 Ringe), jeweils eine Silbermedaille, in den Disziplinen Kleinkaliber-Dreistellung (573 Ringe) und Kleinkaliber-50-Meter (276 Ringe) jeweils eine Bronzemedaille sowie mit der Mannschaft, gemeinsam mit den Schützen Werner Wetzel und Kurt Trumpp, weiteres Silber sicherte.

Erfolgreich waren auch die Damen des Vereins. Alle drei Medaillen im Luftgewehr der Damen 4 räumten Monika Hildebrand (367 Ringe), Monika Nau (364 Ringe) und Inge Renn (363 Ringe) ab. Hier war auch der Mannschaftssieg gesichert.

Inge Renn war zudem im Kleinkaliber-Dreistellungskampf (541 Ringe) erfolgreich. Auch hier gab es in dem bewährten Dreierteam der Damen den Mannschaftssieg. Ebenfalls eine Goldmedaille sicherte sich Anita Wolf mit dem Kleinkaliber-liegend (580 Ringe) in der Klasse Damen 3.

Nachwuchs zeigt eine ganz starke Leistung

Stolz können auch die Jungschützen auf ihre Bilanz blicken: So gab es für Nils Friedmann in der Jugendklasse beim Luftgewehr für 387 Ringe den ersten Platz. Mit seinen Kollegen Julian Kumpf und Hermann Gütler sicherte er sich zudem zweimal Bronze mit der Mannschaft im Kleinkaliber-liegend und Luftgewehr-Wettbewerb. Ganz oben auf dem Treppchen stand die Mannschaft der Juniorinnen mit Ronja Kumpf, Jasmin Maifeld und Alina Bartz im Kleinkaliber-Dreistellungskampf. Für Ronja Kumpf reichte es hier auch in der Einzelwertung auf Platz zwei mit 566 Ringen.

Die erfolgreichsten Schützen aus Oberteuringen werden demnächst bei den deutschen Meisterschaften antreten und auch die Pistolenschützen Ralf Sturm und Stephan Kimpfler mitnehmen, die sich ebenfalls dafür qualifiziert haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen