Feuerwehr bekommt neuen Gerätewagen

Lesedauer: 2 Min
 Die Oberteuringer Feuerwehr bekommt einen neuen GW-T.
Die Oberteuringer Feuerwehr bekommt einen neuen GW-T. (Foto: Alexander Tutschner)

Die Gemeinde Oberteuringen will für die Feuerwehr einen neuen Gerätewagen/Technik für 220 000 Euro anschaffen. Der Gemeinderat ermächtigte die Verwaltung einstimmig, das Fahrzeug auszuschreiben.

Das Fahrzeug soll laut Verwaltung das alte TSF (Baujahr 1987) ersetzen. Bereits im Haushaltsplan für 2018 waren die 220 000 Euro eingeplant. Laut Verwaltung sieht der vom Gemeinderat beschlossene Feuerwehrbedarfsplan die Anschaffung für die Jahre 2019/2020 vor. Für die Investition werden demnach Zuschüsse in Höhe von 95 000 Euro bewältigt. 55 000 Euro aus der Fachförderung und 40 000 Euro aus dem Ausgleichsstock.

Die Ausschreibungsunterlagen wurden laut Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr erstellt. Bürgermeister Ralf Meßmer dankte in der Gemeinderatssitzung der Feuerwehr für die Unterstützung bei der Bearbeitung der Unterlagen. Diese seien mittlerweile auch vom Kreisbrandmeister freigegeben worden.

Laut Verwaltung soll das neue Fahrzeug die Abgasnorm Euro 6 erfüllen. Der Aufbau werde in Kofferbauweise ausgeschrieben, da dieser eine höhere Stabilität biete und eine Umfeldbeleuchtung habe. So sei eine optimale Ausleuchtung möglich und die Sicherheit am Einsatzort gewährleistet. Die Beladung der Rollwagen sei an die Häufung der Naturereignisse angepasst worden, ein Großteil der Beladung werde jedoch aus dem aktuellen Bestand entnommen. Die Lieferzeit des Fahrzeugs beträgt bis zu 15 Monate.

Laut dem Bürgermeister müsse man im Zuge der Beschaffung wegen des dann gestiegenen Platzbedarfs auch das Feuerwehrgebäude überprüfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen