Blasmusik beim Vatertagshock

Lesedauer: 2 Min
 Der Musikverein Neukirch bei seinem Auftritt beim Vatertagshock.
Der Musikverein Neukirch bei seinem Auftritt beim Vatertagshock. (Foto: Johannes Kienzler)
joki und Johannes Kienzler

Einen gut besuchten Vatertagshock hat der Musikverein Neukirch am Donnerstag am Dambachhof veranstaltet. Eröffnet wurde die Veranstaltung, die bereits seit rund drei Jahrzehnten stattfindet, vom Brüderpaar „Duo Bichelmeier“, das von den Neukircher Jungmusikanten abgelöst wurde. Eine kleine Auswahl des Musikvereins Neukirch und die Formation „Spätlese“, bestehend aus ehemaligen Vereinsmitgliedern und altbegeisterten Musikern, ließen den Tag musikalisch ausklingen. Die Moderation übernahm Vorstandschef Stephan Hofer. „Der Vatertagshock in unserem Dorf ist ortsnah und gut zu erreichen“, erzählte Walter Klas vom Musikverein. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Hof der Familie Nuber, auf dem man die Veranstaltung seit einigen Jahren abhält, nur wenige Gehminuten von Neukirch entfernt liegt. Viele Familien, aber auch Vertreter der freiwilligen Feuerwehr und des Neukircher Fußballvereins waren anwesend und sorgten für ein nettes Beisammensein mit guter Atmosphäre. Ein Großteil der Besucher verknüpfte den Besuch mit der Prozession zu Christi Himmelfahrt oder nutzte das gute Wetter für Wanderungen im Neukircher Umland.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen