Wohnung in Hagnau ausgebrannt - Feuerwehr verhindert Schlimmeres im Mehrfamilienhaus

Lesedauer: 2 Min
Feuerwehr
Einsatzwagen der Feuerwehr. (Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild / DPA)
Schwäbische Zeitung

Zu einem Wohnungsbrand wurden die freiwillige Feuerwehr und Rettungskräfte am Freitag gegen 18 Uhr in den Ströhleweg in Hagnau gerufen. In einem Mehrfamilienhaus war in einer Wohnung im ersten Obergeschoss Brand ausgebrochen.

Die betroffenen Bewohner waren nicht zu Hause. Durch ein rasches Eingreifen verhinderte die  freiwillige Feuerwehr Hagnau eine Ausweitung des Feuers. Die Wohnung war nach Abschluss der Löschmaßnahmen unbewohnbar, die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Als Brandursache kommt derzeit ein technischer Defekt an einer Mehrfachsteckdose in Betracht. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von 55.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen