Schwerer Unfall auf B31: Bundesstraße bei Hagnau voll gesperrt

Lesedauer: 3 Min
Der 68-jährige Golffahrer hat Höhe Schloss Kirchberg die B 31 überqueren wollen, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu achten. (Foto: Marian Schäfer)
Schwäbische Zeitung

Im Kreuzungsbereich der B 31 am Abzweig zum Schloss Kirchberg und Kippenhausen ist es am Dienstag, 23. April, in den frühen Nachmittagsstunden zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 68-jähriger Golffahrer, der noch vier weitere Personen im Auto hatte, wollte aus Richtung Kippenhausen kommend die B31 geradeaus überqueren.

Dabei übersah er einen aus Richtung Immenstaad kommenden vorfahrtsberechtigten Renault Clio. Dieser fuhr frontal in die Seite des Golfes, der sich daraufhin um die eigene Achse drehte und mit einem Wohnmobilfahrer, ebenfalls vorfahrtsberechtigt aus Richtung Hagnau kommend, kollidierte. Die Familie aus dem Ostallgäu wollte mit ihrem Wohnmobil ein paar Tage Ferien am Bodensee machen. Laut Aussage der Polizei kamen zwei Personen mit leichten Verletzungen davon, es wurden aber alle beteiligten Personen, bis auf den Fahrer des Wohnmobils und dessen Sohn, als Vorsichtsmaßnahme ins Klinikum Friedrichshafen gebracht.

Rettungshubschrauber angefordert

Die Unterstützung des zunächst angeforderten Rettungshubschraubers wurde nicht benötigt. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr Immenstaad mit einem Fahrzeug und sieben Mann im Einsatz. Die B31 war an der Kreuzung kurzzeitig beidseitig und im Verlauf der Bergungsarbeiten einseitig gesperrt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 80000 Euro an.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen