Schüler begeistern in Meersburg

Lesedauer: 3 Min
Noabelle Chegaing und Caroline Miez „rocken“ die Seminarkapelle weihnachtlich mit „There's a light“.
(Foto: Andrée Störk)
Andrée Störk

In der Seminarkapelle des Droste Hülshoff Gymnasiums haben am Dienstagabend die Schüler konzertiert. In der vollbesetzten Kapelle sangen der Unterstufenchor sowie der große Chor.

Mit dem Musikstück „Prélude“ von Marc Charpentier eröffnete das Unterstufenorchester unter der Leitung von Matthias Klemm das Konzert. Diese Komposition war den meisten Zuhörern als Titelmusik bei Eurovisions-Sendungen gut bekannt. Mit dem Lied „Es kommt ein Schiff geladen“, das Florian Schmid mit dem Unterstufenchor einstudiert hatte, ging es Schlag auf Schlag weiter. Blechbläser und Holzbläser zeigten ihr Können bei „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Glocken erklingen“.

Wie vielfältig ein Adventskonzert ausgestalten werden kann, zeigte sich an der Mischung aus traditioneller, klassischer und moderner Musik. So spielte das Orchester das jiddische Lied „Donna donna“ und gleich darauf glänzten die jungen Pianistinnen Alena Ammann und Lena Meier mit „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ vierhändig am Flügel. Beschwingt zeigten sich die Holzbläser noch einmal mit einem kleinen Swingstück, das Nikola Schorr mit ihnen einstudiert hat.

Drei Bundessieger musizieren

„Wir wollen hier nicht viel erzählen, aber so viel darf doch gesagt sein. Wir haben hier an der Schule dieses Jahr drei Bundessieger von „Jugend musiziert“ und drei davon werden sie jetzt mit Kammermusik verwöhnen. Genießen sie diese 15 Minuten“, kündigte Klemm das Trio Elegique von Sergej Rachmaninov an.. Gabriel Kilcher an der Violine, Felix Brunnenkant am Cello und Julian Burdenko am Flügel haben nicht zu Unrecht bei dem Bundeswettbewerb gewonnen. Sie interpretierten das Stück, dass durchaus auch schwermütige Töne hat sehr gut und akzentuierten die gewaltigen und die leisen Töne sehr gut.

Ein weitere Höhepunkt des Abends waren Noabelle Chegaing und Caroline Miez, die mit ihrem Sologesang „There's a light“ die Seminarkapelle weihnachtlich „rockten“. Sie hatten ihren Auftritt im letzten Drittel des Konzerts, das vom Gesamtchor des DHG unter der Leitung von Peter Herrbold bestritten wurde. „Sie wollen eine Zugabe?“, fragte Herrbold am Ende und als Zugabe durften die Zuhörer mitsingen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen