Nathalia Milstein gibt ein Schlosskonzert

Lesedauer: 2 Min
 Nathalia Milstein
Nathalia Milstein (Foto: Ben Russell)
Schwäbische Zeitung

Die Pianistin Nathalia Milstein tritt am Sonntag, 20. Oktober, um 18 Uhr im Neuen Schloss Meersburg im Rahmen der Reihe Internationale Schlosskonzerte auf. Spielen wird sie am Bodensee Franz Liszts Après une lecture du Dante / Fantasia quasi Sonata S 161/7, Robert Schumanns Fantasiestücke op.12 und Frédéric Chopins 24 Préludes op.28.

Als erste Frau und jüngste Musikerin (Jahrgang 1995) seit Bestehen des Wettbewerbs gewann Nathalia Milstein 2015 den Internationalen Klavierwettbewerb Dublin, schreibt der Veranstalter in einer Pressemitteilung. In der Folge trat sie in den renommiertesten Konzertsälen Europas und Nordamerikas auf. Beispielsweise in der National Concert Hall in Dublin, im Gewandhaus Leipzig, in der Carnegie Hall in New York und der Wigmore Hall in London.

Die junge Pianistin erhielt den ersten Preis beim Flame-Jugendwettbewerb in Paris, dreimal nacheinander den ersten Preis mit Auszeichnung beim jährlichen Wettbewerb des Genfer Conservatoire de Musique, (2010, 2011 und 2012), 2011 den ersten Preis in der Kategorie „16 und jünger“ beim vierten Wettbewerb „Manchester International Concerto Competition For Young Pianists“, 2013 den zweiten Preis im „Grand Concours International de Piano“ in Corbelin (Frankreich) und im Mai 2014 den ersten Preis in der Kategorie „Young Pianists“ beim Adilia-Alieva-Klavierwettbewerb in Gaillard (Frankreich). 2017 folgte der erste Preis bei „Junge Solisten“ der „Médias Francophones Publics“.

Derzeit vervollständigt Milstein ihr Studium an der Barenboim-Said Akademie in Berlin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen