Kulturverein Meersburg plant Lesungen, Konzerte und Ausstellungen

Lesedauer: 4 Min
 Michael Dörr präsentiert das Programm des Kulturvereins mit Kirsten Franke, der Kulturreferentin des Meersburger Augustinums.
Michael Dörr präsentiert das Programm des Kulturvereins mit Kirsten Franke, der Kulturreferentin des Meersburger Augustinums. (Foto: bbb)

Das neue Programm des Kulturvereins Meersburg beginnt am Samstag, 8. Dezember. Zum Auftakt ist eine Lesung über die Schriftstellerfamilie Mann am Bodensee geplant. Neben Lesungen und Vorträgen veranstaltet der Kulturverein Konzerte zu Weihnachten und zur Fasnet, ein Open-Air-Konzert auf der Schlossterrasse, einen Kunst- und Kulturmarkt sowie eine Studienfahrt nach St. Gallen. Die jüdischen Kulturwochen wird es 2019 bereits zum dritten Mal geben. Neu hinzu kommen jüdische Filmtage.

Darüber hinaus plant der Kulturverein zwei Publikationen. Einerseits will er einen Sammelband mit Aufsätzen über Meersburger Persönlichkeiten herausgeben. Andererseits beabsichtigt er eine Veröffentlichung mit Texten von und über Harriet Straub. „Der Kulturverein hat die Rechte an ihrem Werk“, sagt der Vorsitzende Michael Dörr.

Bei der Auftaktveranstaltung am 8. Dezember lesen Autor Manfred Bosch und Kulturjournalist Sigmund Kopitzki ab 19 Uhr im Hotel Jufa aus dem Buch „Die Manns am Bodensee“ vor. Das Buch beschreibt die zahlreichen Verbindungen, die die Lübecker Familie zum Bodensee hatte. Golo und Monika Mann etwa besuchten das Internat Schloss Salem, Golo kehrte später an den Bodensee zurück und schrieb dort einige seiner Werke.

Ebenfalls am 8. Dezember beginnt der Kunst- und Kulturmarkt des Kulturvereins im Weinzentrum des Winzervereins Meersburg. Die Eröffnung ist um 12 Uhr geplant. Der Markt ist bis zum 13. Januar immer an den Wochenenden geöffnet. „Es ist klein Flohmarkt“, sagt Dörr. Zwar werde es Filme, CDs und Bücher geben, insbesondere regionale Literatur. Es werden aber auch Gemälde von verschiedenen Bodenseemalern angeboten, zum Beispiel von Hans Dieter und Kasia von Szadurska. Parallel zum Kunst- und Kulturmarkt werden im Weinzentrum Zeichnungen von Varvara Mikhelson ausgestellt, die unter anderem Meersburg zeigen.

Am 28. Dezember findet in der katholischen Kirche ein Weihnachtskonzert mit den den Hersberg-Musikanten und Gerhard Breinlinger an der Orgel statt. Die Meersburger Schriftstellerin Monika Taubitz liest dazu Weihnachtsgeschichten vor. Teilweise stammen die Geschichten aus ihrer eigenen Feder, aber sie liest auch welche von anderen Autoren vor. Anlässlich der Fasnet organisiert der Kulturverein ein Konzert mit den Bluebirds of Paradise aus Konstanz. Sie werden am 21. Februar im Kultur- und Weinzentrum des Winzervereins auftreten. Am Tag darauf, dem 22. Februar, kommt Ramon Chromann von „De Pälzer“ mit seinem Bühnenprogramm „25 Jahre Fastnacht“ in den Theatersaal des Augustiums. „Das ist ein absolutes Highlight“, sagt Dörr.

Der Kulturverein kooperiert auch dieses Jahr mit der Seniorenresidenz Augustium. Dort finden etwa auch die Multivisionsshow „Die Sprache der Tiere“ von Karsten Brensing am 22. Januar statt. Im Hotel Jufa liest am 22. März Gabrielle Alioth aus dem Roman „Gallus, der Fremde“. Passend zu diesem Thema plant der Kulturverein im Apil eine Exkursion in die Stiftsbibliothek St. Gallen. Im August, der genaue Termin steht noch nicht fest, gibt Jürgen Waidele mit seiner Band ein Open-Air-Konzert auf der Schlossterrasse. Die Jüdischen Kulturwochen 2019 beginnen am 14. April, außerdem werden im Juli jüdische Filme gezeigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen