Jörg Armbruster liest im Augustinum

Lesedauer: 1 Min
Jörg Armbruster ist auf bewegende Geschichten und Lebensläufe gestoßen, die davon zeugen, wie schwierig es ist, eine neue Heimat
Jörg Armbruster ist auf bewegende Geschichten und Lebensläufe gestoßen, die davon zeugen, wie schwierig es ist, eine neue Heimat zu finden. (Foto: Christina Kratzenberg)
Schwäbische Zeitung

Der Eintritt zu der Lesung im Meersburger Augustinum ist frei.

Fernsehjournalist Jörg Armbruster war viele Jahre Auslandskorrespondent der ARD für den Nahen und Mittleren Osten und Moderator des ARD-Weltspiegels. Am Donnerstag, 3. Mai, um 19.30 Uhr liest er im Augustinum Meersburg (Theatersaal) aus seinem Buch „Willkommen im Gelobten Land ?! - Deutschstämmige Juden in Israel“, anlässlich der Jüdischen Kulturwochen Bodensee.

Zehntausende jüdische Deutsche emigrierten nach Palästina – vor, besonders aber während der NS-Zeit und unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg. Doch die große Hoffnung, hier einen sicheren Zufluchtsort zu finden und willkommen zu sein, erfüllte sich für viele nur sehr zögerlich.

Armbruster hat sich auf ihre Spuren begeben und die letzten Überlebenden getroffen.

Der Eintritt zu der Lesung im Meersburger Augustinum ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen